Ganz schön erfinderisch: Damit das Kennzeichen auf Knopfdruck geheim bleibt, hat der 54-Jährige eine Art Kennzeichen-Jalousie gebaut. | Foto: Polizei

Nachwuchs-James-Bond?

Polizei schnappt erfinderischen Raser

Anzeige

Die Polizei hat am Dienstag in Oberfranken einen Autofahrer mit Baden-Badener Kennzeichen gestoppt. Der Mann hatte eine Art Jalousie an sein Auto gebaut, um sein Kennzeichen verstecken zu können. Verdammt erfinderisch – aber trotzdem verboten.

Die Erfindung sorgte am Mittwoch für Erheiterung im Netz: Die bayerische Polizei postete ein Video auf Twitter, das die selbst gebaute Vorrichtung in Aktion zeigt:


Die Polizei erwischte den 54-jährigen Nachwuchs-James-Bond auf der Autobahn 9 nahe der oberfränkischen Ortschaft Bindlach. Zuerst hatte die Deutsche Presseagentur über den kuriosen Vorfall berichtet. Die elektrische Jalousie werde mit einer Fernbedienung aus dem Inneren des Wagens betätigt, informiert die Polizei. Ziel der Erfindung sei es, das Kennzeichen aus Baden-Baden abzudecken. Der Fahrer räumte ein, damit „unliebsame Bilder“ der Polizei umgehen zu wollen. Er wurde wegen Kennzeichenmissbrauchs angezeigt. Seine Konstruktion montierten die Polizisten ab.