Bei einem schweren Unfall in Baden-Baden sind zwei Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Ein Motorrad schleuderte in eine Böschung und setzte sie in Brand, 600 Quadratmeter Fläche brannten ab. | Foto: Wagner

Böschung brennt

Schwerer Motorradunfall in Baden-Baden: Zwei Tote, ein Schwerverletzter

Anzeige

Bei einem schweren Motorradunfall auf der B500 bei Baden-Baden sind am Sonntagnachmittag zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen. Ein dritter wurde schwer verletzt. Ein Motorrad setzte zudem eine Böschung in Brand.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße 500 zwischen Bühlerhöhe und der Abfahrt der L84/Neuweier. Zwei Motorradfahrer stießen dort mit ihren Maschinen zusammen, beide kamen bei dem Unfall ums Leben.

Motorrad setzt Böschung in Brand

Wie die Polizei meldet, fuhr nach dem Zusammenstoß ein dritter Fahrer in die Unfallstelle, stürzte und wurde dabei schwer verletzt. Eines der Motorräder wurde in eine Böschung geschleudert, die daraufhin Feuer fing. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot im Einsatz, neben zwei Notärzten und drei Rettungswagen war auch ein Hubschrauber vor Ort. Obwohl die Feuerwehr Baden-Baden das Feuer bekämpfte, brannten rund 600 Quadratmeter Böschung ab. Die B500 ist derzeit noch gesperrt.

Die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg haben die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache aufgenommen.

Weiterlesen: Motorradunfälle in der Region