Probleme im Michaelstunnel: Die Röhre unter der Stadt war in den vergangenen Tagen nicht immer frei befahrbar und wiederholt gesperrt. | Foto: Rudolphi

Probleme im Michaelstunnel

Softwarefehler sorgt für Sperrung

Anzeige

Nach den massiven Problemen im Michaelstunnel in den vergangenen Tagen hat die Situation sich am Montag wieder entspannt. Nach einem Software-Fehler in der Tunnelüberwachung Ende der vergangenen Woche war die Röhre in Baden-Baden immer wieder tagsüber und nachts für den Verkehr gesperrt, was zu erheblichen Behinderungen auf den übrigen Straßen geführt hatte.

Vor allem in der Lichtentaler Straße kam es wegen der gesperrten östlichen Tunnelein- und ausfahrt zu langen Rückstaus. Erschwerend war zudem, dass wegen der Arbeiten am Bertholdplatz der Verkehr nur auf einer Spur an der Baustelle vorbeiführt, was zeitweise wie ein Nadelöhr wirkt.

Wenn der Tunnel geöffnet war, war dort nur eine Höchstgeschwindigkeit von 40 statt der sonst üblichen 60 Kilometer pro Stunde erlaubt. Nach Auskunft der Stadtwerke sollte die Installation der neuen Software für die Steuerungstechnik am Montag erfolgen. Vertreter des Rathauses und der Stadtwerke wollen an diesem Dienstag über den aktuellen Stand und weitere Details informieren.