Baden-Baden statt Mallorca: Joe Steen moderiert einmal in der Woche eine Talkshow aus dem Parkhotel Atlantic. Die Runde wird live im Internet übertragen.
Baden-Baden statt Mallorca: Joe Steen moderiert einmal in der Woche eine Talkshow aus dem Parkhotel Atlantic. Die Runde wird live im Internet übertragen. | Foto: Bernd Kamleitner

Corona-Krise bremst Künstler

Talkshow in Baden-Baden ersetzt für Joe Steen geplante Mallorca-Auftritte

Anzeige

Eigentlich würde er in dieser Zeit auf Mallorca seine Freizeit wohl am Strand genießen und auf der beliebten Ferieninsel abends seiner Arbeit nachgehen: Joe Steen ist Sänger und Entertainer. Doch seine Las-Vegas-Show hat derzeit Zwangspause.

Corona hat alle Bühnentermine des badischen Künstlers über den Haufen geworfen. Die Krise hat bei ihm dafür ein anderes Talent gefördert: das des Moderators. Immer freitags um 20 Uhr trifft er inzwischen im Kaminzimmer des Parkhotel Atlantic in Baden-Baden Prominente zum Talk, im Rahmenprogramm treten musikalische Gäste auf. Die Sendung wird im Internet live auf Facebook und Youtube übertragen.

Inzwischen darf kleiner Zuschauerkreis live dabei sein

Als die Reihe am 1. Mai begann, durften Corona-bedingt noch keine Zuschauer im Raum sein. Inzwischen ist ein kleines Kontingent erlaubt. Auf einem großen Bildschirm kann die Show zudem in einem weiteren Raum des Parkhotel Atlantic live verfolgt werden.

Am Kaminzimmer in einem der ältesten Hotels der Bäderstadt schätzt der Gastgeber das „tolle Flair“, das einen beeindruckenden Rahmen für die Produktion abgibt. Steen, der laut seiner Homepage Lieder von Louis Armstrong bis Robbie Williams, von Elvis Presley bis Bruno Mars und von Udo Jürgens bis Andreas Gabalier im Repertoire hat, ist mit Musik aufgewachsen und ausgebildeter Klassikpianist.

Besonderes Ambiente: Joe Steen im Kaminzimmer des Parkhotel Atlantic in Baden-Baden.
Besonderes Ambiente: Joe Steen im Kaminzimmer des Parkhotel Atlantic in Baden-Baden. | Foto: Bernd Kamleitner

Seine künstlerische Laufbahn kam ins Rollen, als der aus Steinmauern stammende Sänger und Entertainer im Jahr 1992 mit einer Eigenkomposition den Talent-Grand-Prix der Stadt Rastatt gewann. Seinen Künstlernamen trägt er seit dem 17. Lebensjahr.

Künstler stand mit vielen Stars auf der Bühne

Danach war unter anderem mit Tony Marshall unterwegs und mit Stars wie Boney M., Masterboy, Dieter Thomas Heck, Nicole oder Tony Christie bei Radio-, TV- und Live-Auftritten Gast. Die Corona-Zwangspause hat den erfahrenen Künstler ziemlich gebeutelt. „Ich habe alles auf Null runterfahren müssen“, berichtet er von seinem Dilemma, das in der Unterhaltungsbranche viele weitere Opfer hervorgerufen hat.

Mit den fest geplanten Einnahmen aus den Gagen für die Auftritte auf Mallorca wurde es nichts. Ganz auf sich allein gestellt war er in dieser Zeit aber auch nicht. „Zum Glück habe ich Unterstützer“, freut sich Steen. Ohne die könne er den Livestream nicht machen. Der wird mit vier Kameras gefilmt.

Licht und Ton müssen ebenfalls professionell sein. Dafür waren zuletzt jeweils zwei Techniker im Einsatz. An diesem Freitag steht nun die achte Auflage an. Zu Gast wird Mickela Löffel sein, eine Sängerin, die eine schwere Lymphdrüsenkrebserkrankung gemeistert hat. „Wir standen früher auch gemeinsam auf der Bühne“, berichtet Steen.

Gute Stimmung: Joe Steen (Mitte) und Oliver Gimber ("Witz vom Olli") lassen sich von derDarbietung der Sängerin Lilia Jones Gonzalez mitreißen.
Gute Stimmung: Joe Steen (Mitte) und Oliver Gimber („Witz vom Olli“) lassen sich von der Darbietung der Sängerin Lilia Jones Gonzalez mitreißen. | Foto: Bernd Kamleitner

Eine Frau wie Löffel vorzustellen, liege ihm sehr am Herzen, betont der Gastgeber, weil sie ein Vorbild für andere sein könne. Zuletzt hatte er den früheren KSC-Manager und Fußballer-Berater Ronny Zeller und Witzeerzähler Oliver Gimber („Witz vom Olli“) zu Gast.

Talken oder Singen?

Ob Steen künftig das Talken generell dem Singen vorziehen wird, darauf will er sich nicht festlegen. „Ich bin lieber der Entertainer“, sagt er diplomatisch. Über die Talkrunden in Baden-Baden hat er aber ganz offensichtlich die Liebe zum Talken und Moderieren gefunden: „Das macht immer mehr Spaß.“

Ein Ende der Reihe ist deshalb auch nicht in Sicht. Große Namen der Branche wie etwa die beiden Wahl-Baden-Badener Thomas Gottschalk und Frank Elstner sind seine Vorbilder.
Die Persönlichkeit, die Steen am meisten schätzt, kommt freilich aus den USA: Dean Martin.

Der US-amerikanische Sänger, Schauspieler und Entertainer italienischer Abstammung hat den Badener „mit seiner lustigen und charmanten Art zu moderieren und singen“ einfach fasziniert. „Das war ganz großes Entertainment!“ Diese Zeiten von früher seien zwar vorbei, aber davon träumen, dass sie noch einmal aufleben, das ist erlaubt, findet Steen. Karten gibt es unter tv@allmymusix.de.