Umleitungen für die Buslinien: Die Fahrgäste der Verkehrsbetriebe müssen sich darauf einstellen, dass die Busse andere Strecken fahren und Haltestellen entfallen. | Foto: Rudolphi

Konsequenzen für Bus und Auto

Verkehrsführung im Zentrum Baden-Badens ändert sich

Anzeige

Alexander Uhlig ist überzeugt: „Das wird die Vorbereitungsphase für die finale Stufe Fieserbrücke.“ Der Bürgermeister hat dabei die Sanierung der Inselstraße, die am kommenden Montag beginnt, im Blick. Diese Baustelle habe weitreichende Folgen für den Auto- und Busverkehr, weil sie erfordere, neben der Insel-, auch die Luisenstraße komplett zu sperren. Bislang führt der Verkehr auf der Luisenstraße einspurig stadtauswärts.

Vollsperrung in der Inselstraße

„Es wird noch etwas schwieriger als bisher. Die Eingriffe in den Verkehr sind massiv“, kündigte Markus Selig bei einer Baustellenführung am Freitagnachmittag an. Nach Auskunft des städtischen Projektleiters müssen die geplanten Arbeiten in der Inselstraße unter Vollsperrung erfolgen. Dort ist vorgesehen, nicht nur Kanäle zu erneuern, sondern die Straße mit einem neuen Asphaltbelag zu versehen und die Gehwege neu zu gestalten.

Das ist alles mit den Anwohner abgestimmt.

Wegen der Sperrung ist Selig zufolge die Kaiserallee zwischen der Einmündung zur Insel- und zur Wilhelmstraße für den Verkehr in zwei Richtungen geöffnet. Die Arbeiten beginnen zunächst am Mischwasserkanal im Abschnitt zwischen der Kaiserallee und der Sparkassen-Tiefgarage, die während dieser Bauphase geschlossen bleibt. „Das ist alles mit den Anwohner abgestimmt“, versicherte Selig.

Busverkehr ist betroffen

Die Stellplätze für die Autos des Polizeipostens in der Inselstraße bleiben erhalten. Der Busverkehr ist von der Vollsperrung teilweise stark betroffen. Nicht tangiert sind nur die Linien 201 und 216, die weiter die bisherige Umleitungsstrecke durch die Kaiserallee und Lichtentaler Allee nehmen.

Ab Montag voll gesperrt: Die Bauarbeiten in der Inselstraße machen eine neue Verkehrsführung erforderlich.
Ab Montag voll gesperrt: Die Bauarbeiten in der Inselstraße machen eine neue Verkehrsführung erforderlich. | Foto: Rudolphi

Neue Strecke

Für einige Linien gibt es allerdings Änderungen. „Wir fahren künftig den kleinen Ring über Kaiserallee, Wilhelmsbrücke und Luisenstraße“, erläuterte Stefan Güldner, Leiter der Verkehrsbetriebe. Wegen der Bauarbeiten in der Inselstraße ist die Bushaltestelle Leopoldsplatz/Luisenstraße vor dem Restaurant Leo’s aufgehoben. Als Ersatz dient die Haltestelle Hindenburgplatz/Stadtbibliothek. „Das wird vorübergehend unsere Haupt-Haltestelle“, sagte Theo Bertram, Fahrdienstleiter der Verkehrsbetriebe.

Linien wenden über die Wilhelmsbrücke

Die Busse der Linien 205, 207, 218 und 243 wenden während der mehrmonatigen Arbeiten statt über die Inselstraße über die Wilhelmsbrücke. Die Linie 206 erhält eine Ersatzhaltestelle an der Gernsbacher Straße/Leopoldsplatz. Für die Linien aus Richtung der Caracalla Therme steht die Haltestelle in der unteren Sophienstraße/Leopoldsplatz zur Verfügung. Bertram zufolge fahren die Busse der Linien 205 (Merkurwald), 206 (Augustaplatz), 208 (Birkenbuckel) und 244 (Bad Herrenalb) ab dem Hindenburgplatz nicht in die Kaiserallee, sondern über die Luisenstraße und den Leopoldsplatz und dann weiter ihre jeweils reguläre Strecke.

Verkehr wird gelenkt

Mitarbeiter des städtischen Gemeinde-Vollzugsdienstes und der Verkehrsbetriebe stehen Anfang nächster Woche an den neuralgischen Punkten und Haltestellen bereit, um den Verkehr zu lenken und die Busfahrgäste über die Änderungen zu informieren.