Mit Widmung: Christian Simon zeigt ein Buch von Paul McCartneys verstorbener Frau Linda, dass diese signiert hat und sein aktuelles Buch über Paul McCartney.
Mit Widmung: Christian Simon zeigt ein Buch von Paul McCartneys verstorbener Frau Linda, dass diese signiert hat und sein aktuelles Buch über Paul McCartney. | Foto: Bernd Kamleitner

Erinnerungen an die Beatles

Viele Begegnungen: Baden-Badener hat ein Buch über Paul McCartney veröffentlicht

Anzeige

Rolling Stones oder Beatles? In der Jugend von Christian Simon war das die Grundsatzfrage. Das Herz des gebürtigen Duisburgers schlug von Anfang an für die Pilzköpfe aus Liverpool. Zwar spielte seine Band auch Lieder von den Rolling Stones und die Musiker tauschten untereinander Platten von den Stones und den Beatles aus, doch die „braven Jungs“ John, Paul, Georg und Ringo imponierten ihm einfach mehr als die „bad boys“ rund um Mick Jagger.

Was er in den 60er-Jahren allerdings nicht einmal ahnen konnte: Dank seiner Hartnäckigkeit bekam Simon später ein Interview mit Paul McCartney, aus dem sich weitere Begegnungen sowie eine Freundschaft und Zusammenarbeit entwickelte. Der Wahl-Baden-Badener hat den Ex-Beatle tatsächlich hautnah erlebt – und darüber das Buch „Hautnah – Meine Jahre mit der Legende“ geschrieben.

Auch McCartney erhielt ein Exemplar

Gut eineinhalb Jahre vergingen von der ersten Idee bis zur Druckreife des Werks. Per Post schickte er ein Exemplar mit einem persönlichen Anschreiben auch auf die Reise zur Musiklegende an den amerikanischen Wohnsitz.

Ich kenne niemanden, der McCartney öfter interviewte.

Geoff Baker, früherer Berater der Beatles

Für sein Buch hat Simon unzählige seiner Unterlagen durchforstet, alte Kassetten abgehört und ausführliche Zitate aus Interviews mit dem Superstar in das Buch einfließen lassen. „Ich habe jedes Wort im O-Ton“, betont der Journalist seine persönlichen Quellen.

„Ich kenne niemanden, der sie (gemeint sind Paul und seine bereits verstorbene Ehefrau Frau Linda) öfter interviewte“, schreibt Geoff Baker im Vorwort des Buches über die Zeit, in der er von 1989 bis 2004 als Berater des Ex-Beatle arbeitete. Für Simon war er der erste Ansprechpartner für Kontakte zu „Macca“.

Besuch in den Abbey Road Studios

Baker fädelte auch das erste Interview mit Simon und dem Ex-Beatle auf dessen Privatwohnsitz im englischen Sussex ein – im Bild dokumentiert von Simons Frau Monica, die noch viele Fotos mehr beisteuert: „Dieses Treffen läuft bei mir noch wie ein Film ab.“ Aus einer geplanten halben Stunde wurden mehr als zwei Stunden: „Da hat die Chemie sofort gestimmt!“ Es war die Basis für weitere Begegnungen.

Ein anderer Höhepunkt für den früheren Discjockey und späteren Radio-Moderator und TV-Mann: ein Besuch mit McCartney in den legendären Abbey Road Studios in London, bei dem Sir Paul aus dem Nähkästchen plauderte und von der Entstehung legendärer Beatles-Alben erzählte.

Auch interessant: Karlsruher Cellist sorgt in der Fußgängerzone mit den Beatles für Stimmung

Und wie ist McCartney? Simon hat ihn mal ernst, aber auch humorvoll erlebt, kurzum: „Ein Mensch wie du und ich“ – mit einem feinen Unterschied: Der Mann aus Liverpool, inzwischen 77 Jahre alt, ist einer der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten.

Beatles kamen nie nach Baden-Baden

Ein Traum blieb allerdings in den 15 Jahren der Zusammenarbeit unerfüllt: Ein Besuch des Ex-Beatle in Baden-Baden. Ursprünglich sollte es dazu kommen. Doch die Aufnahmen für eine zweiteilige Beatles-Story für den Privatsender Radio Victoria an der Oos wurden in London produziert. Mit einem Zitat hatte Simon im Vorfeld den McCartney-Berater überzeugt: „Eine Story über die Beatles ohne Paul ist wie Blitz ohne Donner!“ Die Tür war geöffnet.

Das Besondere an der zweiteiligen Beatles-Story fürs Radio: McCartney sagte vieles in deutscher Sprache an, zum Beispiel die Verkehrsnachrichten. „Wir hatten einen Riesenspaß“, schildert Simon die Aufnahmen. Viele Hörer glaubten damals, die Sendung sei in Baden-Baden produziert worden. „Es gab Leute, die wollten McCartney in Baden-Baden gesehen haben“, erzählt Simon schmunzelnd eine Anekdote.

Mit Hartnäckigkeit ans Ziel

Ob eine solche hautnahe Begegnung mit einem Superstar heute noch einmal möglich wäre? Mit Hartnäckigkeit lässt sich vieles erreichen, glaubt Simon. Allerdings räumt er ein, dass auch viele Glücksfälle wie die Verbundenheit zwischen Linda McCartney und Monica Simon die Entwicklung begünstigten.

Im Rückblick spricht der Buch-Autor von „einem Geschenk des Lebens“. Für ihn, der auch viele andere Stars getroffen und kennengelernt hat, sind die Beatles jedenfalls immer noch die „Weltband Nummer eins“. „Mein ganzes Leben ist Show und Entertainment“, sagt der Autor.

Auch interessant: Wissenswertes zum Guide Michelin 2020

An seine ersten Konzertbesuche in Duisburg kann er sich übrigens auch noch gut erinnern: Es waren Auftritt von The Hollies, Udo Jürgens sowie Esther und Abi Ofarim. Damals war er noch Discjockey und schaffte es schon bis in die Garderobe von Udo Jürgens, um ein Autogramm abzuholen. „Das hat mein Leben geprägt“, erinnert er sich an die Zeit.

Autor schrieb auch schon zu Udo Jürgens

Auch daraus entwickelte sich später ein enger Kontakt, der in Simons erstes Buch mündete: „Ich Udo“. Auszüge aus Interviews, persönlichen Gesprächen und privaten Treffen mit Udo Jürgens waren die Basis. Das bewährte Konzept behielt er beim neuen Werk bei.

Auch interessant: Auf den Spuren von Udo Lindenberg in Baden-Baden

Am Schreiben hat Simon ohnehin Gefallen gefunden. Eine Idee für ein drittes Buch „wächst im Kopf“, verrät er. Es wird, man ahnt es, natürlich wieder mit dem Showbusiness zu tun haben. Mehr will er aber noch nicht preisgeben.

Was ist Sir Paul für ein Typ? Die Beatles hat Simon zwar nie live auf der Bühne gesehen, aber in den Gesprächen mit Paul McCartney vermittelt er einen spannenden und aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen eines der erfolgreichsten Musikers aller Zeiten. Neben den vielen persönlichen Schilderungen des Superstars und seiner im Jahr 1998 verstorbenen Frau und Fotografin Linda macht eine CD mit 25 Minuten Originaltönen von Sir Paul den Reiz des Buches für jeden Fan aus.
Christian Simon, Paul McCartney Hautnah, Verlag LangenMüller, 320 Seiten, 26 Euro