Der Waldhochseilgarten im Freizeitpark Rutesheim ist besonders bei Familien beliebt. Dort können bereits Kinder ab einem Alter von zweieinhalb Jahren klettern.
Der Waldhochseilgarten im Freizeitpark Rutesheim ist besonders bei Familien beliebt. Dort können bereits Kinder ab einem Alter von zweieinhalb Jahren klettern. | Foto: Freizeitpark Rutesheim

Klettergärten in der Region

Abenteuer für Schwindelfreie

Anzeige

Schönes Wetter, ein toller Ausblick und Adrenalin – mehr braucht es nicht für einen gelungenen Tag im Kletterpark oder Hochseilgarten. Egal ob Seilbahn, Plattform in den Baumwipfeln oder eine simple Wand zum Klettern, Hochseilgärten in Karlsruhe und der Region sind Freizeitziele für jede Altersgruppe.

Für alle Schwindelfreien hier ein kleiner Überblick über die regionalen Angebote – ohne Garantie auf Vollständigkeit. Achtung: Viele Kletterparks schließen bei schlechtem Wetter, deshalb ist es ratsam, sich vor der Anreise noch einmal telefonisch oder auf der jeweiligen Webseite zu informieren.

Waldseilpark Karlsruhe

Mit 102 Kletterstationen und zwölf Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bietet der Waldseilpark Karlsruhe im Stadtteil Durlach ein vielfältiges Angebot für Groß und Klein. Auf den Kleinkinderparcours können die Zwerge bespaßt werden, während die Größeren sich an schwierigeren Kletterpartien probieren können.

Im August kann täglich geklettert werden. Erwachsene bezahlen 22 Euro, Jugendliche 17 Euro. Von der Bergstation der Turmbergbahn ist es nur ein kleiner Spaziergang zum Waldseilpark. Informationen auf www.waldseilpark-karlsruhe.de oder telefonisch unter (01 57) 81 65 99 29.

AWO Hochseilgarten Karlsruhe

Gruppen ab sechs Personen können den Erlebnispädagogischen Hochseilgarten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Durlach-Killisfeld, Kieselweg 42, buchen. Die Anlage ist mit einem Hoch- und Niederseilgarten sowie einem Kletterturm ausgestattet. Derzeit findet auch ein Integrationsprojekt mit offenem Klettertreff statt. Außer in den Ferien kann dort dienstags von 16 bis 20 Uhr geklettert werden. Das Angebot ist offen für einzelne Personen (ab zwölf Jahren), wie auch für Gruppen, jeweils nach Anmeldung unter (07 21) 35 00 71 54 oder www.epa.awo-karlsruhe.de.

Fun Forest Kandel

Mit Veranstaltungen wie Nachtklettern oder der großen Ostereiersuche steht in Kandel für jeden ein passendes Angebot bereit. Eine Vielfalt von 25 Hochseilparcours mit Seilrutschen wird vom Kinderparcours ab drei Jahren bis zum Profiparcours geboten. Noch bis zum 9. September ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Informationen auf www.funforest.de oder telefonisch unter der Nummer (0 72 75) 61 80 32.

Waldklettergarten Pforzheim

Acht verschiedene Parcours mit mehr als 80 Kletterelementen und neun Seilbahnen stehen im Waldklettergarten Pforzheim, der mitten im Wildpark liegt, bereit. Es kann bei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen über Wildtiergehege, auf einem Kletterturm oder einer Speed-Seilbahn geklettert werden. Samstags, Sonn- und Feiertags im März, April und Oktober ist ab 13 Uhr, von Mai bis September ab 10 Uhr und zusätzlich in den Ferien geöffnet. Informationen unter (01 74) 8 27 71 71 oder www.waldklettergarten-pforzheim.de.

Kletterwald Bretten

Die Anlage direkt neben dem Brettener Tierpark hält über 150 Übungen in ein bis zwölf Metern Höhe bereit. Ein besonderer Leckerbissen ist der große Seilrutschenparcours mit über 40 Seilrutschen auf zwei Kilometern Länge. Außerdem gibt es drei Kletterwege für Kinder ab drei Jahren.

In den Sommerferien ist die Anlage täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ein Online-Kalender informiert über weitere Termine: www.kletterwald-bretten.de. Infos per Telefon unter (01 73) 2 17 67 26.

Kletterwald Enzklösterle

Für alle, die beim Klettern gerne etwas Neues erleben möchten, stehen im Erlebnis- und Kletterwald Enzklösterle Attraktionen wie Nachtklettern oder ein Free-Fall bereit. Parcours auf Höhen von vier bis zwölf Metern bieten eine große Vielfalt für jedes Alter, während Angebote wie „Wellness im Wald“ für Entspannung bei Nichtkletterern sorgen.

An Wochenenden von 11 bis 18 Uhr und täglich in den Ferien geöffnet. Informationen unter www.abamagx.de und telefonisch: (01 52) 08 87 52 60.

Kletterwald Illingen

Im Illinger Kletterwald stehen zehn Parcours mit Einweisungs- und Kidsparcours zur Verfügung. Ein Highlight ist das Mondscheinklettern am Klostersee. Und im Preis von 35 Euro ist sogar die Stirnlampe inbegriffen. Am Wochenende ist von 10.30 bis 19 Uhr geöffnet, in den Sommerferien sogar täglich. Informationen unter www.kletterwald-illingen.de und telefonisch unter (0 15 2) 54 09 31 12.

Kletterwald Viernheim

Zwölf nach Bergen benannte Parcours mit insgesamt 134 Übungen sind im Viernheimer Kletterwald zu finden. Als Einstieg kann die „Seiser Alm“ erklommen werden. Auf Profis wartet unter anderem der Gigant „Annapurna“.

Von April bis September ist an Wochenenden von 10 bis 19 Uhr geöffnet, unter der Woche teilweise auch halbtags und zu Ferienzeiten zumeist täglich. Alle Öffnungszeiten gibt es im Internet unter www.kletterwald-viernheim.de und auch telefonisch unter (0 61 98) 5 19 01 90.

Freizeitpark Rutesheim

Der Waldhochseilgarten ist nur eine von vielen Attraktionen im Freizeitpark Rutesheim. Doch die Kletteranlage mit 18 Parcours hält viele Überraschungen bereit. Hier können bereits Kinder ab zweieinhalb Jahren klettern. Der Waldhochseilgarten hat in den Sommerferien täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten außerhalb der Ferien gibt es unter Telefon (0 7152) 9 08 47 15 oder www.freizeitparkrutesheim.de.

Baumwipfelpfad Bad Wildbad

Ohne Kletterausrüstung und etwas gemütlicher geht es auf dem Baumwipfelpfad Bad Wildbad zu. Auf dem barrierefreien Spazierweg gibt es tolle Ausblicke, zahlreiche Balancier- und Erlebnisstationen sowie einen 40 Meter hohen Aussichtsturm. Der Pfad ist täglich von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet. Informationen unter (0 70 81) 9 25 09 40 und auf www.baumwipfelpfad-schwarzwald.de.

Klettergarten Mehliskopf

Auf dreieinhalb Hektar Fläche warten am Mehliskopf sieben verschiedenen Parcours auf die Besucher. Für Kinder gibt es sogar einen Abenteuerspielplatz. Die Anlage hat eine Höhe von drei bis 14 Metern. Frühjahr bis Herbst ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Details unter www.mehliskopf.de und (0 72 26) 13 00.

Tépacap Bitche (Elsass)

Bewegliche Balken, Hängeleitern, Lianen: Diese Herausforderungen bietet der Hochseilgarten-Kletterwald im Erlebnispark Tépacap im elsässischen Bitche. Alle Kletterwilligen können zehn Parcours mit 120 Übungen in zwei bis zehn Meter Höhe absolvieren. Das Mindestalter liegt bei sechs Jahren. Informationen: www.tepacap-bitche.fr/de oder Telefon (+33) 3 87 06 40 00.

In Zusammenarbeit mit Nele Geiger