Eröffnung Büro
Die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz (rechts) freute sich über zahlreiche Besucher in ihrem neuen Wahlkreisbüro, darunter auch Bürgermeister Michael Nöltner (Zweiter von rechts) | Foto: Rebel

Im ehemaligen Bistro „Zack“

Grüne Abgeordnete Schwarz eröffnet Wahlkreisbüro in Bretten

Um „einen engen Kontakt mit den Menschen vor Ort zu haben“, hat die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Andrea Schwarz, jetzt ein Wahlkreisbüro in Bretten eröffnet. Mitten in der Altstadt, in der Melanchthonstraße 36 beim Hundlesbrunnen, präsentiert sich das in weiß und grün gehaltene Büro, das vor allem ältere Brettener noch als Bistro „Zack“ in Erinnerung haben. Im Inneren Pflanzen und alte Möbel. Die grüne Politikerin lege „Wert darauf, dass das Bio-Möbel sind, die fair gehandelt werden, oder solche aus dem Second-Hand-Markt“, verrät eine Mitarbeiterin.

Grüne fieberte 2016 bis zuletzt um Direktmandat

Gut 40 Besucher, darunter die grüne Landtagsabgeordnete Stefanie Seemann (Wahlkreis Enz), Bundestagskandidat Pascal Haggenmüller sowie ein halbes Dutzend Bürgermeisterinnen und Verwaltungschefs aus den Umlandgemeinden, sind zur Eröffnung in die hellen Räumlichkeiten geströmt. Bevor bei Sekt und vegetarischen Häppchen ausgiebig über das regionale Geschehen, die Landes- und die Weltpolitik diskutiert wird, erinnert die quirlige Gastgeberin an den Tag der Landtagswahl vor einem Jahr. „Die Auszählung an diesem Abend des 13. März 2016 war ein Krimi. Erst habe ich gedacht, ich schaffe es nicht, dann, ganz spät, hieß es: doch, du bist im Landtag. Das war ein tolles Gefühl.“

 

„Komme gut mit CDU-Kollegen aus“

Im ersten Jahr ihres Wirkens in Stuttgart habe sie einiges bewegen können, sagt Schwarz. Mit den Kollegen des Regierungspartners CDU komme sie „gut aus“, erklärt die Abgeordnete auf BNN-Nachfrage. Das Problem sei eher, zu bestimmten Sachfragen qualifizierte Meinungen zu finden. „Dadurch, dass wir in Baden-Württemberg der Regierungsverantwortung sind, ist viel Sachverstand in die Ministerien und Behörden abgewandert“, erläutert Schwarz.

 

Zwei Frauen
Hatten viel Spaß: Andrea Schwarz und ihre grüne Landtagskollegin Stefanie Seemann (rechts) aus dem Enzkreis | Foto: Rebel

 

Keine festen Sprechzeiten

In das Brettener Wahlkreisbüro könne jeder mit politischen Anliegen, Beschwerden oder Wünschen kommen, versichert die Abgeordnete, doch werde sie keine festen Sprechzeiten anbieten. Vor-Ort-Termine werde es weiterhin im gesamten Wahlkreis Bretten, der von Dettenheim/Linkenheim-Hochstetten im Westen bis Zaisenhausen und Sulzfeld im Osten des Landkreises Karlsruhe reicht, geben. „Mir ist der direkte Austausch mit dem Bürger wichtig“, versichert die 59-Jährige, „und das nicht nur zu Wahlkampfzeiten“.

 

Öffnungszeiten

Das grüne Wahlkreisbüro in der Melanchthonstraße 36 in Bretten ist dienstags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Ab Mai/Juni soll es auch an Nachmittagen offen sein – für alle Bürger, kündigt Schwarz an. Wer sich persönlich mit ihr austauschen möchte, könne bei ihren Mitarbeitern einen Termin vereinbaren.