Die Bundespolizei fahndet nach einem Mann, der am Bahnhof in Bretten einen 20-Jährigen attackiert haben soll. | Foto: Bundespolizei

Angriff mit Messer

Nach Attacke am Bahnhof in Bretten: Polizei fahndet nach Täter

Anzeige

Nach einer Attacke am Bahnhof in Bretten fahndet die Bundespolizei nun nach dem mutmaßlichen Täter. Er soll einen 20-jährigen Mann ins Gesicht geschlagen und mit einem Messer verletzt haben. Für die Suche hat die Polizei Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht.

Der Vorfall am Bahnhof in Bretten ereignete sich laut Angaben der Polizei bereits am 8. Dezember: Der mutmaßliche Täter soll einen 20-jährigen Mann gegen 19.35 Uhr während eines Streits zuerst mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben – als sich das Opfer dann wehrte, stach der Mann mit einem Messer zu. Im Anschluss floh der Täter mit der Straßenbahn S 4 in Richtung Gölshausen, heißt es von der Polizei. Nun hat die Bundespolizei Fotos veröffentlicht, die bei der Suche nach dem Mann helfen sollen.

Täter zog rechten Fuß nach

Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß und zwischen 17 und 20 Jahren alt sein. Er hat kurze, dunkelblonde oder braune Haare. Am Tattag trug er einen olivgrünen Parka mit Fellkapuze, eine braune Jogginghose und schwarze Schuhe. Laut Angaben eines Zeugen zieht er seinen rechten Fuß nach.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0721/120160 oder unter der Servicenummer 0800/6888 000 entgegen – auf Wunsch auch vertraulich. 

(ots/bnn)