Neue Anbieter und neue Züge sind ab Sonntag auf der Schiene im Raum Karlsruhe/Pforzheim/Stuttgart unterwegs. | Foto: Müller

Karlsruhe/Pforzheim/Stuttgart

Neue Bahnunternehmen, neue Fahrpläne

Anzeige

Selbst routinierte Bahnpendler schrecken auf: Der Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Juni, bringt für die Regionen Karlsruhe und Pforzheim ganz erhebliche Änderungen mit sich.

Ging es viele Jahre um Änderungen der Fahrpläne im Minutentakt, so wird das System des Nahverkehrs im KVV-Gebiet und auf zwei Bahnstrecken wenn schon nicht auf den Kopf gestellt, so zumindest mächtig durcheinander gewirbelt. Ab Sonntag heißt es also aufpassen, wenn man auf den „gewohnten“ Zug will, denn der hat ganz oft eine neue Abfahrtszeit.

Was ist neu?

Die Kurzzusammenfassung lautet so: Auf der Strecke Karlsruhe – Pforzheim – Stuttgart verkehrt nicht mehr die Deutsche Bahn, sondern der private Anbieter Go-Ahead. Auf den Achsen Wilferdingen/Singen – Pforzheim – Mühlacker – Stuttgart und Heidelberg – Bruchsal – Bretten – Mühlacker – Stuttgart übernimmt die Firma Abellio die Leistungen der Bahn. Das schlägt auf die bisherigen Angebote innerhalb des KVV durch. So wird beispielsweise die bisherige AVG-Stadtbahnlinie S9 (Bruchsal – Bretten – Mühlacker) durch die neuen Regionalbahnlinien RB17c von Abellio ersetzt. Die Albtal-Verkehrsgesellschaft wird auf den weiter von ihr befahrenen Linien deutlich mehr Sitzplatzkapazitäten schaffen. All das wird „garniert“ von neuen Linienbezeichnungen.

Neue Züge verspätet

Abellio hatte in den vergangenen Wochen unfreiwillig für Schlagzeilen gesorgt. Die 16 über eine Landesgesellschaft bestellten neuen Fahrzeuge der Firma Bombardier stehen am Sonntag nicht zur Verfügung. Ausgeliefert sind zunächst nur zwei neue Garnituren – der Rest kommt ab August, heißt es. Bis dahin setzt Abellio geliehene Züge ein.

Karlsruhe – Stuttgart

Die bisherigen Regionalverbindungen der Bahn werden von Go-Ahead gefahren. Die Züge halten in Durlach, Pforzheim, Mühlacker und Vaihingen (manche auch in Wilferdingen-Singen). Die planmäßige Fahrzeit beträgt etwas über 50 Minuten. Das entspricht dem bisherigen Tempo des Regionalexpress. Die IC-Verbindungen nach Stuttgart, die im wesentlichen über die „Bruchsaler Kurve“ führen, fährt weiterhin die Bahn. Der Takt nach Stuttgart ist im mindesten stündlich.

Karlsruhe – Pforzheim

Die bisherige AVG-Stadtbahnlinie S5 aus Wörth und Karlsruhe endet zukünftig in Pforzheim. Bei den Fahrten zwischen Karlsruhe und Pforzheim ändern sich die Fahrpläne und Fahrzeiten grundlegend, schreibt AVG in einer Mitteilung. Die Züge der Linie S5 nach Pforzheim sind künftig stündlich auf die AVG-Linie S6 nach Bad Wildbad durchgebunden. Somit bestehen stündliche Direktverbindungen zwischen Karlsruhe und Bad Wildbad. Zwischen Karlsruhe und Söllingen wird das Angebot für die Kunden verbessert: Dort fährt die S5 künftig montags bis freitags bis etwa 20.30 Uhr im Zehn-Minuten-Takt.

Heidelberg – Bruchsal – Stuttgart

Die bisherige Regionalexpresslinie R91 (Heidelberg – Bruchsal – Bretten – Mühlacker – Bietigheim-Bissingen – Stuttgart) von DB Regio geht vollständig in die RE17b über, die nun von Abellio gefahren wird. Die bisherige AVG-Stadtbahnlinie S9 (Bruchsal – Bretten – Mühlacker) wird durch die neuen Regionalbahnlinien von Abellio ersetzt. Der Fahrplan ändert sich völlig.

Neue Liniennummern

Die mit der Übernahme verbundene Neukonzeption des Angebots hat das Land Baden-Württemberg dazu veranlasst, einheitliche Liniennummern im Regionalverkehr zu vergeben. Generell wird zukünftig zwischen Regionalbahnlinien (RB), Regionalexpresslinien (RE) und Interregio-Express-Linien (IRE) unterschieden. Auch im KVV-Gebiet werden die Regionallinien umbenannt.

Bisher Neu ab dem 9.6.
R2 (Karlsruhe – Graben-Neudorf – Mannheim) RB2
R4 (Karlsruhe – Offenburg – Konstanz) RE2
R5 (Karlsruhe – Pforzheim – Stuttgart) IRE1
R5 (Pforzheim – Bietigheim-Bissingen – Stuttgart) RB17a
R51 (Karlsruhe – Landau (Pfalz) – Kaiserslautern) RE6
R51 (Karlsruhe – Landau (Pfalz) – Neustadt (Weinstr.)) RB51
R52 (Wörth (Rhein) – Lauterbourg) RB52
R53 (Wissembourg – Landau – Neustadt (Weinstr.)) RB53
R54 (Winden (Pfalz) – Bad Bergzabern) RB54
R55 (Landau (Pfalz) – Pirmasens) RB55
R57 (Landau (Pfalz) – Bundenthal-Rumbach) RB56
R61 (Pforzheim – Horb – Tübingen) RB74
R91 (Heidelberg – Mühlacker – Stuttgart) RE17b
R91 (Bruchsal – Mühlacker – Stuttgart) RB17c
R92 (Karlsruhe – Mainz – Frankfurt (Main)) RE4
R99 (Mühlacker – Maulbronn Stadt) RB77
S9 (Bruchsal – Bretten – Mühlacker) RB71

 

Service

Fahrplanauskunft auf www.kvv.de
Auf der KVV-Seite findet man die Fahrpläne auch als pdf zum Runterladen oder Ausdrucken. Faltfahrpläne gibt es in den Kundenzentren des KVV und Reisezentren der Bahn.