Ursache noch unbekannt: Im Oberderdinger Seniorenheim Haus Edelberg waren rund 20 Bewohner von einem juckenden Hautausschlag betroffen. Der Bereich wurde unter Quarantäne gestellt. | Foto: Stein

Vorläufige Entwarnung

Senioren in Oberderdingen unter Quarantäne

Anzeige

Vorläufige Entwarnung gibt das Oberderdinger Senioren-Zentrum Haus Edelberg mittlerweile, nachdem dort bei etwa 20 Heimbewohnern ein Hautausschlag aufgetreten war und die Betroffenen über Juckreiz klagten. Die Ursache dafür ist noch unklar. Vorsorglich wurden sie unter Quarantäne gestellt. Mittlerweile sei nur noch eine Bewohnerin betroffen, erklärte Bernhard Rössler, der Pressesprecher von Orpea Deutschland, zu der die Oberderdinger Einrichtung gehört.

20 Heimbewohner betroffen

Der Vorfall nahm seinen Anfang vor etwa eineinhalb Wochen, als etwa 20 Hausbewohner über Juckreiz klagten. Daraufhin seien Hautärzte hinzugezogen worden, doch bis heute gäbe es noch keine eindeutige Diagnose, was der Grund für diesen Juckreiz gewesen sei, bekundete Rössler. Da man auch mit einem Ernstfall rechnen musste, wurden alle nötigen hygienischen Vorsichtsmaßnahmen angeordnet, um die Ausbreitung einer möglichen Infektion zu verhindern. Die Bewohner wurden über die Sachlage informiert, ebenso die Angehörigen nebst Betreuern sowie das Personal der Einrichtung.

Wohnbereich unter Quarantäne

Da die Hautreizungen nur in einem Wohnbereich aufgetreten waren, wurde dieser Bereich unter Quarantäne gestellt: Die Bewohner durften das Areal nicht verlassen. Besucher wie auch das Personal durften den Bereich auch nur mit Schutzkitteln betreten und mussten sich beim Betreten und Verlassen die Hände desinfizieren. Einen Mundschutz mussten Besucher und Pflegekräfte allerdings nicht tragen. Ein Aushang informierte die Besucher der Betroffenen über diese Vorsichtsmaßnahme.

Noch fehlt Diagnose

„Wir haben dann auch in diesem Bereich die Bettwäsche täglich gewechselt und separat gereinigt“, informierte der Pressesprecher weiter. Mittlerweile seien die Beschwerden bei fast allen Betroffenen wieder abgeklungen, nur noch eine Bewohnerin klage über Juckreiz. „Eine eindeutige Diagnose haben wir noch nicht“, erklärte Rössler auf Nachfrage der BNN. Die hatten das Thema aufgegriffen nachdem im Ort Gerüchte kursierten, im Haus Edelberg sei eine Seuche ausgebrochen. Die Quarantäne gilt mittlerweile nur noch für die eine betroffene Seniorin.