Schwer verletzt hat sich der Fahrer dieses Kleintransporters bei einem Unfall auf der A 5, nördlich von Bruchsal | Foto: pr

Unfallfahrer schwer verletzt

Achtung: A 5 bei Kronau voll gesperrt

Schwer verletzt wurde der Fahrer eines Kleintransporters bei einem Unfall auf der A 5 kurz vor der Abfahrt Kronau. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum frühen Dienstagabend. Nach Informationen von Polizei und Feuerwehr kam es zu langen Staus.

Schaulustige auf der Gegenfahrbahn

Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Norden zeitweise komplett gesperrt werden. Die Polizei spricht von mindestens vier Kilometern Stau. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auch auf der Gegenfahrbahn. Hier haben einzelne Schaulustige sogar eigens angehalten.

Rettungskräfte mussten den schwer verletzten Fahrer aus diesem Wrack bergen.
Rettungskräfte mussten den schwer verletzten Fahrer aus diesem Wrack bergen. | Foto: pm

Fahrer ist eingeklemmt

Noch ist nicht klar, warum der Fahrer des Kleintransporters gegen 14.44 Uhr auf den vor ihm fahrenden Laster auffuhr. Die Einsatzkräfte mussten den eingeklemmten Mann aus seinem Fahrzeug befreien. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik.

 

Feuerwehr bemängelt: Keine Rettungsgasse

 

Der Rettungsdienst, ein Notarzt, der Hubschrauber, sowie rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bruchsal und Forst waren im Einsatz. Sie hatten zunächst einige Probleme, den Unfallort zu erreichen, weil keine Rettungsgasse gebildet wurde.

So berichtete die Bruchsaler Rundschau über das Thema Rettungsgasse: