2018 kam die überraschende Absage. Und 2019 wird es wieder keine Schlossweihnacht geben. | Foto: Heintzen

Einst 25.000 Besucher

Auch 2019 keine Schlossweihnacht in Bruchsal

Anzeige

Auch im zweiten Jahr in Folge wird es in diesem Advent keine Schlossweihnacht geben. Nach der recht kurzfristigen Absage 2018 hatten Stadt und Schlösserverwaltung zwar mehrfach bekräftigt, an der Veranstaltung festhalten zu wollen.

Doch auf Nachfrage vor wenigen Tagen deutete sich schon an, dass daraus auch dieses Jahr nichts wird. Ungewöhnlich verhalten reagierten sowohl Schlösserchef Michael Hörrmann als auch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick.

Mehr zum Thema: Die Bruchsaler Schlossweih­nacht 2018 fällt aus

Finanzielles Risiko für Betreiber zu groß

„Das Schloss darf in der Weihnachtszeit nicht dunkel und still sein“, hatte Hörrmann noch vor einem Jahr verkündet. „Eine Schlossweihnacht ohne Eintritt, darauf wollen wir hinarbeiten“, sagte Petzold-Schick zur selben Zeit. Beide Seiten signalisierten damals, sich zur Not auch stärker als bisher finanziell zu beteiligen.

Denn für den privaten Betreiber wurde der edle Weihnachtsmarkt im Schlossgarten trotz Eintrittspreisen ein ziemliches Drauflege-Geschäft. Vor allem die ausufernden Kosten für die Sicherheit und die Bühne machten das finanzielle Risiko zu groß.

In guten Jahren hatte die Schlossweihnacht an zwei Adventswochenenden bis zu 25.000 Besucher nach Bruchsal gelockt. Immer wieder wurde allerdings bemängelt, dass der Weihnachtsmarkt fünf Euro Eintritt kostet.

Laternenführung im Schlossgarten

Nicht ganz dunkel bleibt es rund ums Schloss in der Adventszeit: Die Schlossverwaltung wirbt mit stimmungsvollen Laternenführungen im Garten, mit Weihnachtsbasteln und adventlichen Führungen.

Im Zentrum des Adventsprogramms stehen wieder die Auftritte der Chöre aus der Region: Jeden Samstag um 13 und um 16 Uhr singen sie in der barocken Intrada. Genau zwei Termine sind noch verfügbar: Für Samstag, 7. Dezember um 16 Uhr und für Samstag, 21. Dezember um 13 Uhr können sich noch zwei Chöre bewerben.

„Der Start im vergangenen Dezember war großartig“, berichtet Christina Ebel, die Leiterin der Schlossverwaltung. „Die Stimmung bei den Auftritten war toll. Deswegen haben wir schon sehr viel früher die Chöre eingeladen“.

Interessierte Chören können sich noch melden unter www.schloss-bruchsal.de.