Wegen Bäumen auf der Oberleitung gab es zwischen Graben-Neudorf und Philippsburg eine Streckensperrung. | Foto: Pixabay

Möglicherweise Fremdeinwirkung

Bäume auf der Bahnleitung: Streckensperrung zwischen Graben-Neudorf und Philippsburg aufgehoben

Anzeige

In Graben-Neudorf und in Philippsburg haben am Nachmittag Bäume die Oberleitungen der Bahnstrecke getroffen. Das berichtet der Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe. Der Zugverkehr zwischen Bruchsal und Germersheim musste zwischenzeitlich eingestellt werden. Die Polizei schließt Fremdeinwirkung nicht aus.

Laut Fabian Geier, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands, habe es zuvor an den Gleisen in Graben-Neudorf einen Kabelbrand auf 20 Quadratmetern gegeben. Hier laute der Verdacht auf Vorsatz. Möglich sei das auch bei umgestürzten Bäumen, die wenig später an den Gleisen in Graben-Neudorf und Philippsburg entdeckt wurden. Deshalb sei die Bundespolizei eingeschaltet worden, die für das Gebiet der Deutschen Bahn zuständig ist.

Aufräumarbeiten abgeschlossen

Zunächst musste die Feuerwehr auf Mitarbeiter der Bahn warten, die den Gleisbereich für die Floriansjünger erst freigeben mussten. Dann konnten die Aufräumarbeiten beginnen.“Die Oberleitung musste geerdet und abgeschaltet werden“, so Geier, sonst wäre die Gefahr für die Feuerwehr zu groß.

Betroffen war die Straßenbahnlinie. Inzwischen konnte die Feuerwehr alle Äste beseitigen, die Strecke ist wieder freigegeben. Größere Schäden an den Oberleitungen oder den Gleisen habe es nicht gegeben.