Die 15-Jährige, die am Montag gegenüber der Polizei angegeben hatte, dass sie in Bruchsal-Heidelsheim das Opfer einer Unfallflucht geworden sei, hat sich dieses Verbrechen nur ausgedacht. | Foto: Hora

Mädchen wollte Freund schützen

Bruchsal-Heidelsheim: 15-Jährige hat sich Fahrerflucht ausgedacht

Anzeige

Die 15-Jährige, die am Montag gegenüber der Polizei angegeben hatte, dass sie in Bruchsal-Heidelsheim das Opfer einer Unfallflucht geworden sei (bnn.de berichtete), hat sich dieses Verbrechen nur ausgedacht. Das teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe am Mittwoch mit.

In Wirklichkeit sei das Mädchen zusammen mit ihrem 16-jährigen Freund auf dessen Roller in den Weinbergen unterwegs gewesen. Beide stürzten nach Erkenntnissen der Verkehrspolizei Bruchsal schließlich und verletzten sich dabei.

15-Jährige wollte Freund schützen

Um ihren Freund zu schützen und die Blessuren zu erklären, habe sich die 15-Jährige die Unfallflucht im Bereich Altenbergstraße/Einmündung zum Lorenzhain ausgedacht.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin handelt es sich bei diesem Vergehen um das Vortäuschen einer Straftat. Über das weitere Vorgehen müsse der zuständige Jugendstaatsanwalt entscheiden.