Nach einer versuchten Vergewaltigung in Bruchsal sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Der Mann soll eine Frau am Freitagabend gegen 23.15 Uhr an der B35 angegriffen haben. | Foto: Hora

An der B35

Versuchte Vergewaltigung in Bruchsal: Polizei sucht Zeugen

Anzeige

Nach einer versuchten Vergewaltigung in Bruchsal sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Der Mann soll eine Frau am Freitagabend gegen 23.15 Uhr an der B35 angegriffen haben. Die 22-Jährige wehrte sich mit allen Kräften.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am späten Freitagabend gegen 23.15 Uhr: Eine 22-Jährige war auf dem Gehweg entlang der B 35 in Richtung Heidelsheim unterwegs. In Höhe des dortigen Lidl-Supermarkts soll ihr dann ein Mann entgegengekommen sein, heißt es von der Polizei. Nach etwa 150 Metern bemerkte die Frau, dass der Mann umgedreht hatte und ihr folgte. Nachdem die beiden das dortige Asylantenheim passiert hatten, rannte der Mann auf die Frau zu, packte sie am Hals und an den Unterarmen und zog sie eine Böschung hinunter. Dort kam es zu einem Kampf – so die Darstellung der Polizei in einer Pressemeldung aus der Nacht. Die 22-Jährige wehrte sich mit Händen und Füßen gegen den Angreifer, woraufhin der Mann von ihr abließ, die Böschung hinaufkrabbelte und in Richtung Heidelsheim davongerannt sein soll.

Frau erleidet Schürfwunden und Schock

Die Frau erlitt Schürfwunden an den Händen,  Blutergüsse an den Knien und einen Schock. Nach dem Angriff rief sie per Handy ihren Freund an, der die Polizei verständigte. Nach ersten Ermittlungen könnte der mutmaßliche Täter über einen Feldweg oder Trampelpfad in Richtung Asylantenheim entkommen sein, heißt es von der Polizei.

Polizei sucht Zeugen

Der Mann soll etwa Mitte bis Ende 20 und ungefähr 1,80 Meter groß sein. Laut Beschreibung ist er von schlanker, schmächtiger Statur, hat einen markanten Oberlippenbart und trug eine blaue Jeansjacke mit hellem Kragen. Er soll einen dunklen Teint und ein arabisches Aussehen haben.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721/666-5555.