Gut gelaunt und optimistisch: Die 26-jährige Alice De Santana freut sich auf den Auftritt auf über 3.000 Metern in Sölden.
Gut gelaunt und optimistisch: Die 26-jährige Alice De Santana freut sich auf den Auftritt auf über 3.000 Metern in Sölden. | Foto: NOW / Stefan Gregorowius

Auftritt am Samstag in Sölden

Bruchsaler DSDS-Teilnehmerin ist beim Recall dabei

Anzeige

Am Samstag, 15. Februar, 20.15 Uhr, geht es für die ehemalige Bruchsalerin Alice De Santana (26) bei der Fernsehshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) mit dem Recall weiter. Insgesamt 126 Kandidaten erhielten in zwölf Castingshows einen Recall-Zettel und treten nun im alpinen Hochgebirge von Sölden auf über 3.000 Metern um die begehrten Plätze für den Auslandsaufenthalt in Südafrika an.

25 Talente dürfen die Reise dorthin antreten und vor traumhafter Kulisse um den Einzug in die nächste Runde kämpfen.

„Location“ von Khalid

Die Gamerin De Santana, die aktuell in Hessisch-Oldendorf in Niedersachsen wohnt, wird am Samstag das Lied „Location“ von Khalid singen. Ob die ehemalige Obdachlose die Erwartungen der Jurymitglieder Dieter Bohlen, Xavier Naidoo, Petro Lombardi und Oana Nechiti erfüllen wird, wissen die RTL-Zuschauer am Freitagabend.

Mehr zum Thema: DSDS-Teilnehmerin Alice De Santana aus Bruchsal will sich für Obdachlose einsetzen

Für den Song hat sich die DSDS-Teilnehmerin entschieden, weil er „einen chilligen Beat“ und auch viel mit ihrer eigenen Situation zu tun habe. Denn auch sie ist weit weg von Familien und Freunden. Jeder Song, den die Sängerin auswählt, muss etwas mit ihrem Leben oder dem zu tun haben, was sie fühlt.

Alice De Santana trägt gerne Overalls und Latzhosen.
Alice De Santana trägt gerne Overalls und Latzhosen. | Foto: NOW / Stefan Gregorowius

Beim Casting trat die 26-Jährige mit einem roten Overall auf – eine Anlehnung an ihre Netflix-Lieblingsserie „Haus des Geldes“. Eine Figur mit diesem Outfit ist auch ihr Glücksbringer, den sie beim Recall dabei hat und den eine Freundin genäht hat. Bei ihren Kleidern achtet sie darauf, dass immer „etwas Rotes“ dabei ist.

Auch interessant: Marko Jurcevic aus Forbach ist positiv trotz Rauswurf bei DSDS

Immer etwas Rotes dabei

Diese Farbe steche heraus. Sie falle auf und ziehe die Blicke auf sich. „Rot ist Abwehr und Angriff zugleich“, so die Sängerin über die Farbe. Overalls und Jumpsuits möchte sie auch künftig auf der Bühne tragen – idealerweise Outfits, die ich selbst entwerfen werde.

Seit dem Casting wird die ehemalige Obdachlose häufig auf der Straße erkannt, aber wenig direkt angesprochen. Im Internet gab es Kritik zu dem Gesang bei ihrem Auftritt, aber auch viel Positives. „Über Instagram haben mich viele Obdachlose mit ähnlichen Geschichten angeschrieben“, erzählt sie im Telefonat mit den Badischen Neuesten Nachrichten. „Das ist für mich großartig.“

Auch interessant: Kumpel aus Kindertagen: Karlsruher trifft bei DSDS auf Pietro Lombardi

Alice De Santana hat zwei Jahre in Bruchsal im Obdachlosenheim gewohnt, jetzt will sie bei DSDS Superstar werden.
Alice De Santana hat zwei Jahre in Bruchsal im Obdachlosenheim gewohnt, jetzt will sie bei DSDS Superstar werden. | Foto: TV NOW/Stefan Gregorowius

Viele DSDS-Freundschaften

Die anderen Teilnehmer sieht sie nicht als Konkurrenz. „Jeder ist gut drauf auf seine Art und Weise“, sagt De Santana, die dort von der Schweiz, über Österreich bis hin in den Norden schon viele Freundschaften geschlossen hat.

Auch interessant: Pâtisserie Ludwig bringt Backbuch mit Rezepten der TV-Show heraus

Traum von Südafrika

Ein Weiterkommen wäre für die DSDS-Teilnehmerin großartig. In Südafrika war sie noch nie. „Das wäre der Hammer“, schwärmt die 26-Jährige, die für Samstag ein ganz gutes Gefühl hat. So hoch wie in Sölden kam die ehemalige Bruchsalerin ebenfalls noch nie. „Die Luft da oben ist ganz schön dünn, das ist eine Herausforderung“, sagt sie und schwört auf Tee für die Stimme. „Aber der Schnee ist einfach fluffig und weich. Ich liebe Schnee.“