Am Baggersee suchen Experten nach der Ursache für eine schwarze Verunreinigung. Oliver Krempel machte sich vor Ort selbst ein Bild von der Lage. Von der Verfärbung war am Montag jedenfalls nichts mehr zu sehen. | Foto: Heintzen

Keine Gesundheitsgefahr

Büchenauer Baggersee ist wieder zum Baden freigegeben

Anzeige

Der Büchenauer Baggersee bei Bruchsal ist wieder zum Baden freigegeben. Darüber informiert die Bruchsaler Stadtverwaltung.  Die vorläufigen Ergebnisse der Wasserproben liegen jetzt vor. Auf Grundlage der ersten Laborauswertung könne eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden.

Büchenauer hatte Alarm geschlagen

Damit wird das präventiv verhängte Badeverbot spätestens an diesem Donnerstag-Vormittag aufgehoben werden Fachleute haben festgestellt, dass es sich bei den Proben um organisches Material handelt, etwa Algen oder Schlamm. Dieses hatte sich wohl kurzfristig als Trübstoff in schwebender Form an der Oberfläche des Sees abgesetzt. Ein Büchenauer hatte am Samstag Alarm geschlagen, nachdem er große schwarze Verunreinigungen im See gefunden hatte. Daraufhin hatte die Stadt ein Badeverbot verhängt und Fachleute beauftragt, Proben zu ziehen.