Der Testbetrieb im Bader-Versandzentrum in Östringen läuft bereits. | Foto: Braunecker

Bader hat „Best ager“ im Blick

Die ersten Päckchen kommen schon aus Östringen

Anzeige

Wolfgang Braunecker

Im neuen Logistikzentrum des Versandhändlers Bader in Östringen läuft gerade die Testphase. „Die Musik spielt derzeit im Inneren dieser sehr komplexen Anlage“, erklärte Colin Bader, dass jetzt die Versandlogistik erprobt wird.

Colin Bader steht Rede und Antwort

Beim Östringer Neujahrsempfang konnte Bürgermeister Felix Geider den Geschäftsführer des Pforzheimer Versandhauses Bader willkommen heißen. Im Wirtschaftsgespräch berichtete Colin Bader über den Stand der Vorbereitungen bei der Inbetriebnahme des neuen Versandzentrums im Industriegebiet am westlichen Stadtrand.

Östringens Bürgermeister Felix Geider (links) im Gespräch mit Bader-Geschäftsführer Colin Bader | Foto: Braunecker

Jetzt wird die Anlage hochgefahren

Das erste Paket sei bereits am 20. November aus Östringen verschickt worden. Seither werde die tägliche Sendungsmenge sukzessive gesteigert. Diese Vorgehensweise diene der Identifizierung und Eliminierung etwa noch vorhandener Fehlerquellen und Störfaktoren. Wie Bader darlegte, wurde das zurückliegende Herbst- und Weihnachtsgeschäft noch vollständig von der bisherigen Versandzentrale in Pforzheim abgewickelt. (Die BNN berichteten.) „Wir werden nun recht zügig die neue Anlage in Östringen weiter hochfahren“, lautete seine Ankündigung.

„Best Ager“ im Blick

Eine maßgebliche Zielgruppe für das Konzept des Versandhauses seien weiterhin die sogenannten „best ager“, somit Kunden der Generation 50-plus, zu denen Bader schon bisher in aller Regel länger anhaltende Beziehungen habe aufbauen können. „In einem erstklassigen Service für die Kundschaft“ sieht Colin Bader auch in Zukunft einen wichtigen Wettbewerbsvorteil seines Unternehmens – das Östringer Versandzentrum soll hierzu erklärtermaßen einen wertvollen Beitrag leisten.

Mit dem neuen Versandzentrum kommen auch einige Tochterfirmen von Bader in die Kraichgaustadt. Die Hauptverwaltung des Unternehmens bleibt indessen in Pforzheim, erklärte Bader weiter.
Der Versandhändler aus Pforzheim blickt bereits auf eine über 85-jährige Firmengeschichte in Familienhand zurück.