In einer Werkstatt-Garage in Langenbrücken ist in der Nacht zum Donnerstag ein 34 Jahre alter Mann offenbar von zwei unbekannten Tätern niedergeschlagen worden. | Foto: Hora

Polizei sucht Hinweise

Bad Schönborn-Langenbrücken: 34-Jähriger in Werkstatt niedergeschlagen und lebensgefährlich verletzt

Anzeige

Ein 34-Jähriger ist in der Nacht zum Donnerstag in einer Garage in Bad Schönborn von Unbekannten niedergeschlagen und lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, arbeitete der Mann in der Nacht zum Donnerstag mit einem 20 Jahre alten Freund daran, den Motor an einem Auto auszutauschen. Als der Jüngere für eine Weile abwesend war, wurde der 34-Jährige in der Werkstatt-Garage offenbar von zwei bislang unbekannten Tätern mit einem Werkzeug niedergeschlagen. Er kam mit zunächst lebensbedrohlichen Kopfverletzungen in eine Klinik. Inzwischen bestehe aber keine Lebensgefahr mehr, hieß es bei den Beamten weiter.

Weiterer Einbruch möglich

Der jüngere Mann habe angegeben, bei seiner Rückkehr zwei flüchtende Männer gesehen zu haben. Eine Fahndung unter anderem mit einem Hubschrauber blieb aber erfolglos. Die mutmaßlichen Täter seien vermutlich noch in eine Firma in der Nachbarschaft eingebrochen. Die Hintergründe der Gewalttat seien aber noch völlig unklar, hieß es bei den Beamten weiter. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Beim Kriminalkommissariat Bruchsal wurde noch am Freitag eine 12-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Vor dem geschilderten Hintergrund bitten die Ermittlungsbehörden um Mitteilung von sachdienlichen Hinweisen, die beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-0 entgegengenommen werden.

(ots/BNN)