Ein Güterzug kollidierte in Rheinsheim mit dem Stuhl und dem Wahlplakat. (Symbolbild) | Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Zeugen in Rheinsheim gesucht

Güterzug rast in Ratanstuhl und Wahlplakat

Anzeige

Unbekannte Täter haben am Donnerstagfrüh auf der Bahnstrecke Graben-Neudorf-Germersheim, in  Höhe Philippsburg-Rheinsheim einen Ratanstuhl mit einem darauf angebrachten Wahlplakat der Unabhängigen Liste Philippsburg (ULi) auf den Bahnübergang gestellt. Trotz Schnellbremsung kollidierte ein Güterzug mit dem Stuhl. Dieser verkeilte sich in der Lok.

Bahnstrecke gesperrt

Das Triebfahrzeug wurde leicht beschädigt, konnte seine Fahrt erstmal nicht fortsetzten. Die Bahnstrecke musste daraufhin zwei Stunden lang gesperrt werden.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter 0721 / 120160 oder der kostenlosen Hotline der Bundespolizei 0800 / 6 888 000 zu melden.

ULis stellen Strafanzeige

Zwischenzeitlich hat sich die ULi zu Wort gemeldet: Man werde Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten. Der Stuhl mit Plakat müsse in Huttenheim oder Philippsburg entwendet worden sein und dann in Rheinsheim auf die Schienen gestellt worden sein. Auch die ULis setzen jetzt auf mögliche Zeugen.