Dort hinten bildet das Schloss Eremitage den Rahmen, links auf der Wiese werden Bühne und LED-Wand platziert: Jürgen Vogel auf der Festwiese im Eremitage-Garten Waghäusel. Dort werden ab 6. Juni bis zu 320 Auto parken können, deren Insassen ein Unterhaltungsprogramm mit namhaften Künstlern sehen. Das Prinzip Autokino hat den nördlichen Landkreis erreicht. | Foto: Heintzen

Start mit Chaoshteater Oropax

In Waghäusel hält Kultur nach dem Prinzip Autokino Einzug

Anzeige

Ab dem 6. Juni hält auch in Waghäusel die Kultur nach dem Prinzip Autokino Einzug. Auf der Festwiese beim Schlösschen Eremitage beginnt dann eine Reihe von je drei Veranstaltungen am Wochenende. Am Samstag- und Sonntagabend gibt es Comedy und mehr, am Sonntagmorgen kommt ein Angebot für Kinder hinzu. Los geht es mit dem Chaostheater Oropax.

Bis zu 320 Autos können vor Bühne und LED-Wand parken. Der in der Region bekannte Kulturmacher Jürgen Vogel holt einfach „Leo’s Bühne mit Biss“ ins Freie. Und hofft auf einen langen Kultursommer zwischen Silos und Kloster.

Auch interessant: Verwirrung und Enttäuschung: Waghäusel friert Zahlungen an Vereine ein

Wie viele PS hat ein Pferd? Und wie laut ist der Hup-Raum? Vorsicht, wer zu schnell lacht oder die Achseln zuckt, könnte geblitzt werden. Das findet jedenfalls die weithin bekannte Comedytruppe „Oropax“ und präsentiert ihre Antworten auf diese Fragen am 6. Juni, in Waghäusel. Um 20 Uhr. Im Freien. Mit dem Schloss Eremitage, den noch stehenden Silos und dem Kloster als Kulisse.

Veranstalter stellt Projekt innerhalb von zwei Wochen fertig

Auf der großen Festwiese im Eremitage-Garten. Hinter der Bühne und der LED-Leinwand rollen Intercitys und Güterzüge vorbei. Vor der Bühne können bis zu 320 Autos stehen. Und die drinnen Sitzenden erfreuen sich am Programm von Oropax mit dem Titel „Mit Abstand am lustigsten“. Natürlich ist das „Chaostheater“ auch in etwas anderen Umständen interaktiv unterwegs.

Das Prinzip Autokino mit Comedy statt Film hält also auch im nördlichen Landkreis Einzug. Jedes Wochenende mit zwei Abendevents und einer Matinee für Kinder. Vorläufig bis zum August.

Auch interessant: Waghäusel verliert Wahrzeichen: Abriss der Zuckersilos hat begonnen

Dafür sorgt Jürgen Vogel, der Waghäusler Veranstalter. Seine „Leo-Bühne mit Biss“ in Philippsburg und Forst muss pausieren. Sein Festival „Zucker, Wag & Häusel“ ist von voriger Woche in den September verschoben worden. Und derzeit nicht ganz sicher. „Die Kollegen von ’Tonleistung-Medientechnik’ in Oberhausen-Rheinhausen haben mich erst vor zwei Wochen auf die Idee gebracht, aus dem Leidensdruck der Veranstaltungsbranche zu entfliehen“, erzählt Vogel den BNN auf Anfrage vom Schnellprojekt auf gut vorbereiteten Boden.

Guter Draht zum Kloster-Nachbarn nötig

Denn die Festwiese mit Schotteruntergrund und rustikalem Rasen ist ein geeigneter Parkplatz. Die Anschlüsse für Strom und Wasser sind von anderen Veranstaltungen wie dem Stadtfest bekannt. Der Genehmigungsdraht zur Stadtverwaltung Waghäusel war kurz. Dessen Gemeinderat hat in nichtöffentlicher Sitzung der Vermietung zugestimmt. Zu den „Brüdern vom gemeinsamen Leben“ im Kloster Waghäusel pflegt der Wiesentaler Impresario ohnehin immer eine möglichst gute Nachbarschaft.

Vom Gelände her kann es für so etwas nicht besser sein.

Jürgen Vogel, „Leo’s Bühne mit Biss“

Die Bühne ist zehn Meter lang und sechs Meter tief, die LED-Wand daneben misst fünf mal vier Meter. Beide sind im Osten des Geländes angesiedelt, damit das Publikum nicht noch durch die Autoscheiben in die untergehende Sonne schauen müssen. Von der Straße zu den Parkplätzen am Kloster werden die Autokino-Besucher auch anfahren – auf dem alten Weg für die Anlieferung der Rüben durch Transporter in die Zuckerfabrik. „Vom Gelände her kann es für so etwas nicht besser sein“, sagt Vogel.

Künstler sollten eigentlich in der Philippsburger Halle auftreten

Also lockte der langjährige Wiesentaler Impresario seine für Philippsburg vorgesehen Künstler ins Freie. Ein Sommer-Fahrplan ist gestrickt, auch wenn in diesen Tagen noch nicht alle Termine veröffentlicht werden. So stand bis gestern die Sonntagshow vom 7. Juni um 20 Uhr noch nicht fest. Klar ist aber, dass, wie passend, das Theater „Blinklichter“ an jenem Sonntagmorgen um 11 Uhr die „Bremer Stadtmusikanten“ zeigt.

Die Comedian Mirja Regensburg, Erfinderin der „Muffinjeans – wenn der Teig oben so übers Bündchen quillt“ und Autorin von „Im nächsten Leben werd ich Mann“ steuert ebenfalls Waghäusels Festwiese an. Auch „Suchtpotenzial“ gehört zu den Einkäufen des Machers.

Karten kosten 25 Euro pro Vordersitz

Die Karten für laue Sommerabende, an denen man nicht die Cabriodächer öffnen darf, werden um die 25 Euro pro Vordersitz kosten. Die hinteren Insassen zahlen die Hälfte. Der Sound kommt über eine spezielle UKW-Frequenz im Autoradio.

Für alle Insassen gilt derzeit: Nur Personen aus zwei Haushalten sind zugelassen. Die Karten müssen, wie bei den bereits laufenden Autokinos, vorab online gekauft werden. „Was kurz vor Einlass am Abend ja auch übers Smartphone noch geht“, merkt Vogel an.

Auch interessant: Brettener Kulturszene erwacht aus dem Corona-Koma

Ein Verpflegungspaket kann mitgebucht werden. Das wird dann an der offenen Autotür überreicht. Alkohol ist im stehenden Fahrzeug tabu. Toiletten werden selbstverständlich aufgebaut. Auf dem Gelände des Hockenheimrings gab es vor kurzen ein paar Kinoabende, ausdrücklich ohne die Möglichkeit, mal auszutreten.

Verlängerung bis in den Herbst ist möglich

„Wir in der Kulturbranche fahren derzeit alle auf Sicht. Es ist auch in Waghäusel ein Test, der möglichst lange gehen soll. Die Erfahrungen von Kollegen mit Autokinos waren unterschiedlich“, meint der Veranstalter.

Sollte Vogels Angebot gut angenommen werden und 200 Autos die Wiese füllen, kann er sich eine Verlängerung bis in den Herbst vorstellen. Für Benjamin Bachmann von der Firma „Tonleistung und Medientechnik“ ist es eine der raren Gelegenheiten, in diesen Wochen technische Bühnen-Kunst zu zeigen. „Immerhin gehören noch das Autokino Speyer und gelegentlich der SWR zu unseren Kunden. Aber 500.000 Euro Umsatz sind bereits weggefallen.“ So ist das Equipment für zwei lauschige Waghäusler Stunden im Wagen ein kleiner Schritt in die Kunst-Normalität.

Karten und Programm im Internet unter www.autokino-waghäusel.de oder reservix.de.