Das Warten wurde zu lange: Im Rathaus-Foyer Bruchsal saß am Dienstagvormittag niemand mehr, um sich nach den Wahlergebnissen zu erkundigen. | Foto: cz

Nach langen Verzögerungen

Jetzt hat auch Bruchsal einen neuen Gemeinderat

Anzeige

Dienstagnachmittag, 15.20 Uhr: Die Bruchsaler haben einen neuen Gemeinderat. Nach langen Verzögerungen steht nun fest: Auch in Bruchsal wird es grüner mit sechs statt bisher vier Sitzen. 

Doch von vorne: Die CDU sichert sich als nach wie vor stärkste Kraft acht Sitze und erreicht 27,1 Prozent der Stimmen, das sind deutliche Verluste gegenüber 2014 (36,8 Prozent.) Auf Platz 2 kommen die Grünen mit 18,8 Prozent. Danach die SPD – ein bitterer Tag für die Bruchsaler Sozialdemokraten: Sie ziehen mit fünf statt sieben Sitzen ein. Fraktionschef Jürgen Schmitt ist abgewählt.

Die Freien Wähler landen mit 14,6 Prozent auf Platz 4 (fünf Sitze). Die FDP/Bürgerliste erzielt 9,4 Prozent und erreicht alleine Fraktionsstatus mit drei Sitzen. Fraktionsstatus erreicht auch erstmals die AfD, sie verbessert ihr Ergebnis deutlich auf 8 Prozent und erreicht drei Sitze.

 

 

Gewählt sind folgende Personen – jetzt auch mit ihren jeweiligen Stimmenzahlen

CDU
Jens Skibbe 12 538
Hans-Peter Kistenberger 9 724
Raimund Glastetter 9 657
Werner Schnatterbeck 9 041
Wolfram von Müller 9 030
Marika Kramer 7 007
Sigrid Gerdau 6 471
Helmut Jäger 6 003

SPD
Anja Krug 6 395
Karl Mangei 5 311
Alexandra Nohl 5 247
Fabian Verch 5 219
Gerhard Schlegel 4 409

Freie Wähler
Roland Foos 8 135
Heribert Schmitt 6 153
Susanne Bacher 6 089
Tatjana Grath 4 801
Andreas Brudy 3 523

Grüne/Neue Köpfe
Ruth Birkle 8 675
Gabriele Aumann 6 599
Hartmut Schönherr 6 545
Peter Garbe 6 356
Evelin Steinke-Leitz 5 032
Ursula Häffner 4 468

FDP/ Bürgerliste
Jürgen Wacker 8 862
Volker Ihle 5 482
Thomas Lichtner 3 291

Aufbruch Bruchsal
Dela Schmidt 1 583

Alternative für Deutschland/
Unabhängige Bürger in Bruchsal
Sven Bogenreiter 4 226
Gabriele von Massow 3 981
Wolfgang Hirschberger 3 818

Unabhängige Wählervereinigung
Lucia Biedermann 2 529