Die Landesfeuerwehrschule in Bruchsal: Hierhin mussten jetzt die Bruchsaler Kameradinnen und Kameraden ausrücken. | Foto: dpa (Archiv)

Alarm in der Feuerwehrschule?

Kurioser Einsatz der Bruchsaler Feuerwehr

Anzeige

Aus Training wurde plötzlich Ernstfall: Eigentlich werden in der Landesfeuerwehrschule ja Feuerwehrleute aus dem gesamten Land ausgebildet. Dieses Mal aber rückten die Bruchsaler Kameraden dienstlich und mit Blaulicht aus: Brandmeldealarm ausgerechnet in der Feuerwehrschule?

Kunstnebel wird zum Training eingesetzt

Am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr hatte dort ein Melder ausgelöst. Der Grund? Kunstnebel. Der wird eingesetzt, wenn Feuerwehrleute in verrauchten Räumen trainieren möchten. Im Brandübungshaus habe sich der Nebel in den Keller ausgebreitet und den dort befindlichen Alarm ausgelöst. Die Bruchsaler Feuerwehr stellte die Anlage wieder zurück, so teilt der Pressesprecher mit.

Mit brennendem Müllwagen aufs Gelände

Erst vor kurzem hatte der Fahrer eines Müllfahrzeugs Hilfe in der Landesfeuerwehrschule gesucht. In seinem Wagen hatte sich die Ladung entzündet. Kurzerhand steuerte er die nahe Feuerwehrschule an. Dort wurde ihm prompt geholfen. Zur Sicherheit rückte dann aber auch noch die Bruchsaler Wehr aus, um die Lage zu sichern und sich um alles weitere zu kümmern.