So könnte das geplante Logistikzentrum au dem Gelände der ehemaligen Philippsburger Salmkaserne einmal aussehen. In zwei Bürgerentscheiden können die Philippsburger nun entscheiden, ob die Pläne erweitert und das Areal noch größer werden dürfen.

Sonntag ab 18 Uhr

Live-Ticker: Bürgerentscheide in Philippsburg wegen Logistikzentrum

Anzeige

Die Philippsburger haben die Qual der Wahl: Gegen 19 Uhr am Sonntagabend wird das Warten ein Ende haben, dann sollen die Ergebnisse beider Bürgerentscheide zum geplanten Logistikzentrum auf dem Salmkasernen-Areal ausgezählt sein, so erwartet man im Rathaus. Die BNN begleiten die Abstimmung mit einem Live-Ticker.

Dort werden die Ergebnisse dann auch offiziell verkündet. Zuvor sind die Bürger aller Stadtteile an die Wahlurnen gerufen. Von 8 bis 18 Uhr sind die insgesamt neun Wahllokale geöffnet. Die Stadt ruft die Wähler dazu auf, ihre Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass mitzubringen. Im Wahllokal gibt es die beiden Stimmzettel für die beiden Bürgerentscheide.

Darf das Logistikzentrum wachsen?

Entschieden werden soll, ob sich das geplante Logistikzentrum auf dem Salmkasernen-Areal vergrößern darf, außerdem geht es um eine mögliche zweite Zufahrt zu diesem Gelände. Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können noch bis zum heutigen Freitag, 18 Uhr, im Rathaus in Philippsburg in der Rote-Tor-Straße beantragt werden.

9700 Philippsburger wahlberechtigt

Wahlberechtigt sind etwa 9700 Philippsburger, die endgültige Zahl wird erst am Wochenende feststehen. Für einen Erfolg bräuchten die Initiatoren der beiden Bürgerbegehren die Mehrheit der gültigen Stimmen, sofern diese Mehrheit mindestens 20 Prozent der Stimmberechtigten beträgt. Das sogenannte Quorum liegt also bei etwa 1940 Ja-Stimmen.

Wie geht die Abstimmung aus – was ist Ihre Meinung? Sagen Sie es uns in den Kommentaren: