Ferienprogramm 2019 in Waghäusel.
Am Ferienprogramm 2019 in Waghäusel haben etwa 450 Kinder teilgenommen. Auch dieses Jahr werden Veranstaltungen geplant. Ob alles stattfinden kann, steht noch nicht fest. | Foto: Schmidhuber

Ferienplanung für Kinder

Mehrere Gemeinden im Raum Bruchsal planen Sommerferienprogramme

Anzeige

Die Gemeinden in der Region wollen nun wieder Ferienprogramme im Sommer anbieten – allerdings mit Vorsicht. In Waghäusel stehen mehr als 100 Veranstaltungen für Kinder im Programm. „Wir planen jetzt erst mal so, als wenn nichts wäre“, sagt Tobias Mahl, Verantwortlicher für das Programm in Waghäusel.

Ob alle geplanten Veranstaltungen ab dem 30. Juli stattfinden können, ist noch offen. „Im schlimmsten Fall müssen wir manche Sachen wieder absagen“, so Tobias Mahl. Dennoch ist man in Waghäusel bereits sehr weit mit den Vorbereitungen.

Das komplette Ferienprogramm ist veröffentlicht und die Anmeldung für die Kinder ist seit vergangener Woche möglich. Die Eltern reagieren allerdings noch verhalten. „Wir haben bisher erst etwa 30 Anmeldungen vorliegen“, sagt Mahl, der für die Programmplanung zuständig ist.

Die Kinder freuen sich jetzt darauf, nach so vielen Wochen, in denen man quasi nichts machen konnte.

Tobias Mahl, Verantwortlicher für das Programm in Waghäusel

Im letzten Jahr hatten sich rund 450 Kinder und Jugendliche für das Ferienprogramm angemeldet. „Ich denke, an die 400 werden wir dieses Jahr nicht ganz kommen, aber wir rechnen trotzdem mit vielen Teilnehmern“, vermutet Tobias Mahl. „Die Kinder freuen sich jetzt darauf, nach so vielen Wochen, in denen man quasi nichts machen konnte.“

Auch interessant: Karlsruhe bietet wegen Corona in den Pfingstferien Notbetreuung für Grundschüler

Rückmeldung von Vereinen steht noch aus

Angeboten wird in Waghäusel ein breites Feld von Fußball, über Zumba-Tanzen und Malkursen bis zu Ausflügen, beispielsweise zum Karlsruher Zoo. Zumindest voraussichtlich. „Es ist einfacher, wieder was abzusagen oder die Gruppe zu verkleinern, als von Anfang an zu sagen, wir machen gar nichts“, meint Tobias Mahl von der Kreisstadt Waghäusel.

Auch interessant: Karlsruher Kinderspielstadt Karlopolis wegen Corona abgesagt

Je nach Verordnung müsse das Programm angepasst werden. Die Vorschriften könnten noch an die bis dahin geltenden Verordnungen angepasst werden, beispielsweise die Gruppengröße.

Wir planen momentan, als könnte es stattfinden, behalten uns aber vor, es wieder abzusagen.

Patrick Machauer, Verantwortlicher für das Ferienprogramm in Ubstadt-Weiher

In Ubstadt-Weiher bleibt man ebenfalls am Ball. Allerdings zurückhaltender als in Waghäusel. „Wie das Programm durchgeführt werden kann, ist noch ungewiss. Wir planen momentan, als könnte es stattfinden, behalten uns aber vor, es wieder abzusagen“, sagt der Verantwortliche Patrick Machauer. Bisher habe man die Gemeinde noch nicht über das Programm informiert. „Das hängt auch von der Rückmeldung der Vereine ab, wer was anbieten kann.“

Planung in Bad Schönborn liegt auf Eis

Ähnlich vorsichtig arbeitet man in Bad Schönborn. „Wir haben die Vorbereitung jetzt erst mal auf Eis gelegt“, sagt Anna Gabriel von der Gemeinde. Die Vereine hätten ihre Programmpunkte bereits Anfang des Jahres eingereicht. Ob das Ferienprogramm stattfinden kann, ist allerdings noch offen.

Auch interessant: Hiergeblieben: Corona bricht so manch lieb gewonnene Ferien-Traditionen