Foto: dpa

Mehrere Verletzte

Östringen: Polizei fahndet nach brutalem Fastnachts-Schläger

Anzeige

Ganz und gar nicht lustig verlief das Ende einer Faschingsveranstaltung in Östringen-Odenheim: Die Polizei fahndet nach einem von zwei brutalen Schlägern, die in der Nacht zum Sonntag gegen 3 Uhr rabiat geworden waren. Nachdem die Fastnachtsveranstaltung zu Ende war, wurden Polizisten gegen 3 Uhr im Bereich Kirchstraße/Radweg auf Frau aufmerksam. Sie lag am Boden und auf ihr kniete ein junger Mann und schlug auf sie ein.

Beide Täter flüchteten zunächst

Unmittelbar nach Ergreifung des Täters wurde ein Polizeibeamter hinterrücks von einem weiteren Täter angegriffen, niedergeschlagen und verletzt.  Beide Täter flüchteten danach vom Tatort. Trotz seiner Verletzung gelang es dem geschädigten Polizeibeamten einen der Schläger über eine längere Strecke zu verfolgen.

22-Jähriger nach Verfolgung festgenommen

Der 22-Jährige aus der Region stammende Täter konnte ergriffen und festgenommen werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrerer erheblicher Straftaten, so informiert die Polizei.
Hinsichtlich des Mittäters und weiterer durch die Schläger geschädigten Personen laufen weitere Ermittlungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden noch mindestens drei weitere Personen durch die Schläger verletzt.

Zeugen und mögliche weitere Opfer gesucht

Das Polizeirevier Bad Schönborn bittet Zeugen der Tat oder weitere Geschädigte sich unter der Telefonnummer (07253) 80260 zu melden.

Erst vor Kurzem kam es in Malsch bei einem Fastnachtsumzug zu Auschreitungen. So berichteten die BNN: