In Philippsburg ist am Samstagnachmittag ein Radfahrer verstorben. | Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Internistischer Notfall

Radfahrer bricht in Philippsburg zusammen

Anzeige

In Philippsburg ist am Samstagnachmittag ein Fahrradfahrer verstorben. Der Mann brach auf offener Straße zusammen. Grund war wohl ein internistischer Notfall. Helfer und Rettungsdienst konnten nichts mehr für ihn tun.

Wie die Polizei mitteilt, war der 77-Jährige gegen 16.30 Uhr mit seinem Fahrrad in der Robert-Koch-Straße in Philippsburg unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Internistischen Notfalls kam er auf Höhe der Hieronymus-Nopp-Straße zu Fall und war nach Zeugenaussagen sofort ohne Bewusstsein.

Trotz der sofortigen Alarmierung des Rettungsdienstes und umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

BNN