Zu einem richtigen Saunagang gehört auch ein ordentlicher Aufguss. Dabei kommt garantiert jeder ins Schwitzen. | Foto: pr/Thermarium Bad Schönborn

Vier Fragen

Philippsburgerin ist deutsche Vize-Saunaaufguss-Meisterin: Worauf kommt es beim Schwitzen an?

Anzeige

Die 25-jährige Jennifer Steiner aus Philippsburg ist deutsche Vize-Saunaaufguss-Meisterin. Sie erläutert im Interview, worum es bei diesem Wettbewerb geht und worauf es beim Schwitz-Erlebnis in der Sauna ankommt.

Von unserem Mitarbeiter Werner Schmidhuber

Was ist das für eine exotische Meisterschaft?

Steiner: Etwas ganz Besonderes. Bei bis zu 100 Grad Raumtemperatur treten die besten Saunameister Deutschlands gegeneinander an. Auf dem Programm der jährlichen Aufguss-Meisterschaften stehen ganze Sauna-Shows, die von einer internationalen Jury bewertet werden. So etwas muss man einfach erlebt haben.

Die 25-jährige Jennifer Steiner aus Philippsburg ist deutsche Vize-Saunaaufguss-Meisterin.
Die 25-jährige Jennifer Steiner aus Philippsburg ist deutsche Vize-Saunaaufguss-Meisterin. | Foto: pr

Wie kommt man zu einer Teilnahme?

Steiner: Als gelernte Bademeisterin in der „Badewelt Sinsheim“ habe ich dazu natürlich einen engen Bezug und einen direkten Zugang. 2015 hatten wir die Aufguss-WM hier in Sinsheim. Stets wird ein unvergleichliches Schwitz-Erlebnis geboten.

Mehr zum Thema: Marcel Hetzel aus Sinsheim ist bester Sauna-Aufgießer Deutschlands

Was ist die Aufgabe dabei?

Steiner: Der Aufguss wird geradezu zelebriert. Mit verschiedenen Düften, wunderbarer Musik aus Filmen oder Musicals, mit abgestimmter Licht- und Soundtechnik. Im Vordergrund steht ein Showprogramm der Extra-Klasse mit toller Choreografie, alles in aufwändigen Kostümen – trotz der Hitze. Es ist die showmäßige Wiedergabe einer „Story“. Wichtig ist auch, die „Wedelkünste“ zu beherrschen. Am Anfang steht eine Ansprache an das Publikum.

Mehr zum Thema: Die attraktivsten Thermen rund um Karlsruhe, Ettlingen und Baden-Baden

Wie geht es für Sie weiter?

Steiner: Für erfolgreiche Teilnahmen sind bis zu zwei Jahre Training erforderlich. Eigentlich sollte jetzt die Vorentscheidung für die Weltmeisterschaft 2021 fallen, woran ich mich mit meinem Partner im Team beteiligen wollte. Doch Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.