Richard Eichinger mit braunem und weißem Huhn in seinem Hofladen in Bruchsal: "An der Farbe des Gefieders erkennt man in der Regel nicht die Farbe der Eier."
Richard Eichinger mit braunem und weißem Huhn in seinem Hofladen in Bruchsal: "An der Farbe des Gefieders erkennt man in der Regel nicht die Farbe der Eier." | Foto: som

Nachgefragt beim Geflügelhof

So wird der erhöhte Eier-Bedarf an Ostern gedeckt

Anzeige

Wie die erhöhte Nachfrage nach Ostereiern gedeckt wird, welche Hühner braune und welche weiße Eier legen – und wann eine Henne zu alt ist zum Eierlegen, erklärt Richard Eichinger vom gleichnamigen Geflügelhof in Bruchsal.

Legen Hühner an Ostern plötzlich mehr Eier?

Natürlich nicht. Deswegen ist die Osterzeit für uns auch eine Herausforderung: Meine Hühner müssen wie bei den Olympischen Spielen auf den Punkt topfit sein. Das schaffen wir nur, indem wir die Einstallung entsprechend planen. Vorstellen kann man sich diese wie eine Art Schichtwechsel im Stall: Die alten Hühner kommen raus und werden durch leistungsfähigere Junghühner ersetzt. In der Regel machen wir das zwischen Weihnachten und Anfang Januar, dann erreichen wir an Ostern die höchste Produktion. Da die Nachfrage so hoch ist, brauchen wir die Eier allerdings fast alle für uns. Hotels, Bäckereien können wir noch beliefern, unseren Nudelproduzenten allerdings nicht. Da Nudeln aber lange haltbar sind, kann der Hersteller einfach entsprechend vorproduzieren.

Wann müssen die alten Hennen Platz machen für die leistungsfähigeren Junghühner?

Die Tiere kommen zu uns in den Stall, wenn sie 18 Wochen alt sind. Anschließend legen sie solange Eier, im Schnitt 280 pro Jahr, bis ihre Legeleistung abnimmt, in der Regel nach 17 bis 18 Monaten. Dann werden sie geschlachtet.

Steigt mit der Nachfrage auch der Eierpreis?

Am Preis ändert sich bei uns an Ostern nichts. Wenn wir aufschlagen, dann nur einmal im Jahr.

Verkaufen Sie an Ostern mehr weiße Eier?

Früher, als Menschen noch häufiger Eier selbst färbten, war die Nachfrage nach weißen Eiern größer. Heute fragen die Leute selten ausdrücklich danach. Schmecken tun sie in jedem Fall gleich, ich hab’s selbst probiert. Abgesehen von Farbe und Lichtdurchlässigkeit habe ich jedenfalls noch keinen Unterschied festgestellt.

Stimmt es, dass nur weiße Hühner weiße Eier legen?

Die Farbe der Eier hat nichts mit der des Gefieders zu tun. Diese erkennt man an den Ohren, die befinden sich hinter den Augen. Sind sie braun, legt das Huhn in der Regel braune Eier, sind sie weiß, legt es weiße Eier.

som