Damit die Narren beim Bruchsaler Fastnachtsumzug friedlich feiern können, gibt es neue Sicherheitsvorkehrungen. Ungefähr 2 250 Aktive, darunter 270 Kinder, werden am Sonntag zu sehen sein.
Fastnachtsfreunde wie hier in Bruchsal hoffen noch, dass ihre Umzüge stattfinden können. | Foto: Heintzen

Wo sie noch stattfinden

Sturm: Neudorf sagt Fastnachtsumzug ab

Anzeige

Sturmtief „Bennet“ wütet in der Region und sorgt für den ersten abgesagten Rosenmontagsumzug. Andernorts wollen Veranstalter ihre Umzüge durchziehen. Wir geben einen Überblick.

In ganz Deutschland gilt aktuell Sturmwarnung. In der Region sind Polizei und Feuerwehr seit dem Morgen im Dauereinsatz. Bäume und Strommasten sind umgeknickt, in Pforzheim wurde ein Mann verletzt. Die Veranstalter der für den heutigen Rosenmontag geplanten Fastnachtsumzüge sind deswegen in Alarmbereitschaft: Sie müssen entscheiden, ob sie die Umzüge trotz Sturm stattfinden lassen.

 

Neudorf: Wegen Warnung abgesagt

Die Neudorfer Karnevalsgesellschaft 1959 hat am Montagmorgen die Entscheidung getroffen, den geplanten Rosenmontagsumzug abzusagen. „Dieser Entschluss tut weh“, schreiben die Verantwortlichen auf Facebook, aber die Vorhersage für 13 bis 18 Uhr sei „verheerend“.

Ein Trostpflaster gibt es aber: Ab 13 Uhr findet eine Party in der Halle statt.

Auch im Rhein-Neckar-Kreis hatte Sturmtief „Bennet“ Auswirkungen auf das närrische Treiben: Die Rosenmontagsumzüge in Mannheim-Rheinau und Altlußheim wurden abgesagt. Nach Polizeiangaben waren in der Rhein-Neckar-Region mehrere Bäume und Verkehrszeichen umgestürzt und Dachziegel heruntergefallen.

Hier finden noch Umzüge statt

In Ettlingen wurde der Umzug nicht abgesagt. „Wir haben hier teilweise blauen Himmel“, sagte eine Sprecherin des Ettlinger Rathauses. Auch in Bühlertal hat die Feuerwehr die für 13.30 Uhr geplante Veranstaltung freigegeben.

Auch in Philippsburg-Rheinsheim und im Östringer Stadtteil Odenheim fanden die Umzüge wie geplant statt.

Am Dienstag weitere Umzüge geplant

Am morgigen Dienstag soll der große Fastnachtsumzug in Karlsruhe stattfinden. Außerdem sind Umzüge in Pforzheim-Dillweißenstein und in Eggenstein-Leopoldshafen geplant. Ob sie stattfinden können, ist noch unklar.

Am Dienstagmorgen soll nach neuerlichem Kontakt mit dem Wetterdienst entschieden werden, ob der Narrenumzug durch Eggenstein am Nachmittag um 14 Uhr startet  oder nicht, berichtet der Umzugskoordinator und Vorsitzende des Ortskartells der Vereine, Mario Schönleber, auf Anfrage.

 

Dieser Artikel wird aktualisiert.

BNN