"Befreit" wurden insgesamt 28 Tiere aus dem Wildgehege in Hambrücken. (Symbolbild) | Foto: dpa

Vogelpark Hambrücken

28 Hirsche und Rehe sorgen für Vollsperrung

Anzeige

Unbekannte haben am Donnerstagabend ein Wildgehege im Vogelpark Hambrücken beschädigt, sodass insgesamt 28 Tiere ihren Weg nach draußen suchten. Dies teilt die Polizei mit.  Nach bisherigem Kenntnisstand schnitten die Täter den Zaun des Hirschgeheges auf.

Tiere fliehen in die Wald

Die Tiere flüchteten über die Kreisstraße 3525 in den angrenzenden Gemeindewald Hambrücken. Da augenscheinlich die Tiere immer wieder versuchten, die Straße zu überqueren, wurde die K3525 zwischen Saumstraße und der Landesstraße 560 voll gesperrt. Nach Angaben der Verantwortlichen des Parks kehrten die Tiere spätestens in den frühen Morgenstunden selbständig in ihr Gehege zurück.  Als 26 der 28 entwichenen Tiere zurückgekehrt waren, konnte die Vollsperrung gegen 8:22 Uhr aufgehoben werden.