Der Siebenjährige musste nach dem Zusammenprall mit einem Bus in eine Klinik gebracht werden. (Symbolbild) | Foto: Marcel Kusch / dpa

Missglücktes Überholmanöver

Drei Verletzte nach Unfall auf L560 bei Waghäusel

Anzeige
Bei einem Verkehrsunfall auf der L560 bei Waghäusel sind am späten Samstagabend drei Personen verletzt worden – darunter ein 8-jähriger Junge. Der Unfall entstand aus einer missglückten Überholaktion. Das teilt die Polizei mit.

Drei Verletzte, darunter ein Achtjähriger, und Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro: Das ist die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am späten Samstagabend bei Waghäusel. Nach Angaben der Polizei war ein missglückter Überholvorgang die Ursache für den Unfall. Ein 48-jähriger Opelfahrer sei kurz vor 23 Uhrt auf der L560 von Graben-Neudorf kommend unterwegs gewesen. Auf Höhe Waghäusel habe er dann einen vorausfahrenden Motorradfahrer überholt. Dabei stieß er dann mit einem entgegenkommenden Peugeot zusammen, meldet die Polizei. Der 41-jährige Peugeotfahrer habe noch versucht, dem Opel auszuweichen, heißt es – aber letztlich ohne Erfolg. Die beiden Autos stießen versetzt frontal gegeneinander. Der 48-jährige Unfallverursacher wurde schwer verletzt, der Peugeotfahrer und sein achtjähriger Beifahrer leicht. Das meldet die Polizei.

Die L560 musste für die Räumung rund zwei Stunden gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 14.000 Euro.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4027435