Smartphone
Mehrere Tausend gefälschte USB-Stecker, USB-Ladekabel und kabellose Ladegeräte großer Mobiltelefonhersteller konnten bei Wohnungsdurchsuchungen am Dienstagmorgen in Waghäusel sichergestellt werden. | Foto: Hauke-Christian Dittrich

Für 150 000 Euro verkauft

Waghäusel: Männer verkaufen gefälschte Handyartikel im großen Stil

Anzeige

Mehrere Tausend gefälschte USB-Stecker, USB-Ladekabel und kabellose Ladegeräte großer Mobiltelefonhersteller konnten bei Wohnungsdurchsuchungen am Dienstagmorgen in Waghäusel sichergestellt werden.

Vier Beschuldigten im Alter von 22 bis 25 Jahren wird vorgeworfen, die gefälschten Artikel in China eingekauft und für ein Vielfaches des Einkaufspreises auf einer Internetplattform verkauft zu haben.

Für mehr als 150 000 Euro verkauft

Nach den Erkenntnissen der seit August geführten Ermittlungen von Beamten des Fachdienstes Gewerbe/Umwelt, in die auch die Finanzbehörden eingebunden waren, sollen die Beschuldigten bereits gefälschte Waren im Wert von über 150 000 Euro verkauft haben.

Verkaufswert: 10 000 Euro

Der Verkaufswert der sichergestellten Artikel beläuft sich mehrere 10.000 Euro. Die jungen Männer erwarten nun Strafverfahren wegen Betruges und Verstoßes gegen das Markengesetz.

(ots/ bnn)