Die Frau war beim Eintreffen der Rettungskräfte in ihrem Auto eingeschlossen. | Foto: dpa (Symbolfoto)

Nächtlicher Verkehrsunfall

Waghäusel: Pkw-Fahrerin prallt gegen Baum und verletzt sich schwer

Anzeige

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde in der Nacht auf Donnerstag eine PKW-Fahrerin schwer verletzt, als sie mit ihrem PKW von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Die Feuerwehr Waghäusel war bis in die Morgenstunden im Einsatz.

Um kurz nach 4 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Waghäusel zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die K3536 zwischen Kirrlach und St. Leon-Rot gerufen.

Die Pkw-Fahrerin befand sich auf dem Weg zur Frühschicht und befuhr die K3536 von Kirrlach kommend in Richtung St. Leon-Rot. Etwa 1,5 Kilometer nach dem Kreisel kam sie aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet in die Böschung. Anschließend prallte der Kleinwagen mit der Fahrerseite gegen einen Baum, wurde von diesem abgewiesen, überschlug sich und kam schließlich in Seitenlage zum Stehen.

Pkw-Fahrerin im Unfallwrack eingeschlossen

Ein Radfahrer entdeckte das Unfallwrack und verständigte sofort den Notruf. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war die schwerverletzte Fahrerin im PKW eingeschlossen und konnte diesen nicht selbstständig verlassen.

Die Feuerwehr sicherte den schräg liegenden PKW und entfernte die Frontscheibe, sodass die Frau gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Sie wurde mit verschiedenen Verletzungen mit dem Notarzt in eine Klinik transportiert. Auch der herbeigeeilte Ehemann der Fahrerin musste vor Ort rettungsdienstlich betreut werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Waghäusel, Abteilung Kirrlach, welche mit insgesamt 16 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen unter der Leitung des Kommandanten Roland Oechsler im Einsatz war, übernahm zudem die Ausleuchtung der Einsatzstelle und Reinigung der Fahrbahn und des parallel verlaufenden Radweges.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/130685/4109665