Das dreiste Verhalten einer Frau nach einem Auffahrunfall bei Waghäusel beschäftigt nun die Polizei | Foto: Hora

Auffahrunfall bei Waghäusel

Dreist: Frau gibt nach Unfall falschen Namen an

Anzeige

Das dreiste Verhalten einer Frau nach einem Auffahrunfall bei Waghäusel beschäftigt nun die Polizei: Die Frau fuhr laut Meldung am Dienstagmittag auf der L638 bei Wiesental aus Richtung Graben-Neudorf kommend auf ein Auto auf, das vor dem Kreisverkehr beim Globus stand.

Sie gab dem Fahrer, einem 78-jährigen Mann, ihren angeblichen Namen, eine Telefonnummer und ein Kennzeichen. Zuhause bemerkte der Mann dann Schäden an seinem Wagen – und als er die Frau kontaktieren wollte, stellte er fest, dass sie ihre Kontaktdaten frei erfunden hatte. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrerflucht.

Laut Polizei soll es sich bei dem Auto um einen roten Viertürer gehandelt haben, der an der Front leicht beschädigt sein könnte. Die Frau soll zwischen 25 und 30 Jahren alt sein. Sie hat dunkle, schulterlange Haare und einen gebräunten Teint.

Hinweise an die Polizei Philippsburg unter der Telefonnummer 07256/93290.