Am Montagmorgen ist in einem Betrieb in der Alten Münzesheimer Straße in Kraichtal-Gochsheim ein tödlicher Arbeitsunfall passiert. | Foto: dpa

Im Stadtteil Gochsheim

Wartungsarbeiten in Presse: tödlicher Arbeitsunfall in Kraichtal

Anzeige

Am Montagmorgen ist um 7.20 Uhr in einem Betrieb in der Alten Münzesheimer Straße in Kraichtal-Gochsheim ein tödlicher Arbeitsunfall passiert.

Die Integrierte Leitstelle Karlsruhe alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Kraichtal, dass eine Person in einer Maschine eingeklemmt sei. Der Unfall ereignete sich in einer Firma für Kunststoffteile, die der Automobilbranche zuliefert. Laut Informationen der Polizei war der 52-jährige Mann in eine Formpresse geraten.

Unfallursache unklar

Der 52-Jährige war von einem herunterfliegenden Teil am Oberkörper getroffen und so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb, berichtete die Polizei in einer Pressemitteilung. Ein 37-jähriger Kollege des Manns erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen wurden mit der Maschine Formteile für die Inneneinrichtung von Fahrzeugen hergestellt. Die beiden Männer waren seit dem frühen Morgen mit der Arbeit beschäftigt. Die Polizei arbeitet daran, die genauen Umstände des Unglücks zu klären.

Feuerwehr im Großeinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Kraichtal war unter der Leitung von Kommandant Mathias Bauer mit 31 Floriansjüngern und sieben Fahrzeugen vor Ort. Auch der Stellvertretende Kreisbrandmeister Bertram Maier war beim Einsatz dabei.

bnn.de