Über 17 Tüten Müll sammelten die Teilnehmer der Aktion anlässlich des World Cleanup Days, bei dem weltweit gegen Müllprobleme gekämpft wird.
Über 17 Tüten Müll sammelten die Teilnehmer der Aktion anlässlich des World Cleanup Days, bei dem weltweit gegen Müllprobleme gekämpft wird. | Foto: pr

Einmischen beim Aufräumen

World Cleanup Day: Jugendgemeinderat sammelt über 17 Tüten Müll in Bruchsal

Anzeige

„Misch dich ein“ – Ganz in diesem Zeichen stand die Aufräumaktion des Jugendgemeinderats anlässlich des World Cleanup Day, die am 21. September stattfand. Um 15 Uhr ging es auf dem Otto-Oppenheimer-Platz los. Mit Handschuhen, Greifzangen und Müllbeuteln hatte die 27 Teilnehmer bis spätestens 18.30 Uhr Zeit, so viel Müll wie möglich in Teams zu sammeln.

Von unserer Mitarbeiterin Lena Hauke

Zusammen kamen dabei über 17 Tüten Müll. „Die Aktion passt zu unserem Umweltinteresse. Mit der gemeinsamen Aktion, der Preisverleihung am Ende für diejenigen, die den meisten Müll gesammelt haben, sowie mit der After-Work-Party im Haus der Begegnung wollen wir die Leute zusätzlich motivieren“, erklärte Jugendgemeinderatsmitglied und Vorsitzender Leonardos Plakoutsis-Papavassiliou.

Mehr zum Thema: „Rhine Clean Up“: So soll der Rhein bei Karlsruhe und Rheinstetten vom Müll befreit werden

Bunt gemischtes Publikum

Mit einem Marktstand und anderen Infoständen hatte der Jugendgemeinderat bereits in der Vergangenheit auf die Plastikproblematik hingewiesen und Baumwollnetze verteilt. Das Publikum, das sich an der neusten Aktion beteiligte, war bunt gemischt: von jung bis alt, von Mitgliedern der Gruppe Fridays For Future Bruchsal über Familien, deren Kinder schon einmal kleine Müllsammelaktionen auf dem Spielplatz begannen, bis hin zu Freundesgruppen.

Mehr zum Thema: Pforzheim beteiligt sich an internationaler Putzaktion

Von Zigarettenstummeln bis zu Holzstühlen

„Im Privaten achte ich darauf, Plastik zu reduzieren, aber auch ein solches Engagement für nachhaltiges Umweltbewusstsein finde ich neben Klimastreiks wichtig und sehe ich als Auftrag in meinen Beruf“, erklärte beispielsweise Franziska Plüschke, Ensemblemitglied der Badischen Landesbühne. Obwohl die Innenstadt nicht als vermüllt wahrgenommen wird, lohnte sich die Aktion angesichts all der Dinge, die scheinbar achtlos weggeworfen wurden: von Zigarettenstummeln, Glasflaschen, Verpackungen bis hin zu ganzen Plastikeimern und Holzstühlen.

Mehr zum Thema: Jugendgemeinderat Pforzheim fordert besseres WLAN

Termin
Die nächste Aktion des Jugendgemeinderats findet voraussichtlich am 27. Oktober im Jugendhaus Heidelsheim statt. Bei dem „All Stars Barbecue“ soll es ein Basketballturnier geben.
Kontakt unter: Jugendgemeinderat@bruchsal.de.