Ein Auto ist am Sonntagvormittag bei Bühl komplett ausgebrannt.
Ein Auto ist am Sonntagvormittag bei Bühl komplett ausgebrannt. | Foto: Bernhard Margull

Benzin und Öl ausgetreten

Auto brennt bei Bühl komplett aus

Anzeige

Eine Rauchwolke bei Bühl hat am Sonntagvormittag (28.06.) Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die Ursache: Ein Auto ist auf der L85 nahe der Autobahnausfahrt komplett ausgebrannt. Die beiden Insassen, ein 61-jähriger Mann und eine 52-jährige Frau, konnten rechtzeitig aussteigen. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Die Bühler Feuerwehr ist um 9.15 Uhr alarmiert worden. Sie geht davon aus, dass Benzin und Öl ausgetreten ist, nachdem der Wagen über einen Gegenstand gefahren ist. „An Lastwagen haben wir das schon öfter gehabt“, sagt Kommandant Günter Dußmann.

Erst ein Knall, dann Rauch und Flammen

Die Insassen haben einen entsprechenden Knall gehört. Daraufhin fuhr der Fahrer von der Autobahn ab, um seinen Wagen auf Schäden zu prüfen.

Auch interessant: Auto brennt auf der B3 bei Ötigheim aus

Schon auf der Ausfahrt bemerkte er Rauch; wenig später brannte das Fahrzeug. Ersthelfer konnten mit einem Feuerlöscher nichts ausrichten.

Polizei sperrt Fahrbahn in beide Richtungen

Bis die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 24 Helfern eintraf, war der Wagen bereits ein Raub der Flammen geworden. Die Kunststofftüren und Motorhaube schmolzen, der Innenraum brannte aus.

Die Polizei sperrte die Fahrbahn während der Lösch- und Aufräumarbeiten in beide Richtungen.