Milchkuh
Ein Rind ist am Dienstag aus einem Schlachthof in Bühl ausgebüxt. Für das Tier endete der Ausflug aber ohne Happy End. | Foto: Roland Weihrauch/Archivbild

Hubschrauber im Einsatz

Rind aus Schlachterei in Bühl entlaufen

Anzeige

Eine Kuh macht Muh – diese machte aber auch echt viel Mühe: Am Dienstagmorgen ist aus einem Schlachthof in Bühl ein Rind ausgebüxt. Wie die Polizei meldet, sorgte der Ausreißer für Ärger auf der B3 und legte zeitweise den Zugverkehr lahm. Für das Tier ging der Ausflug aber nicht gut aus…

Ein aus einem Schlachthof entlaufenes Rind hat die Polizei in Bühl am Dienstagmorgen auf Trab gehalten: Laut Mitteilung sorgte der Vierbeiner ab 9.30 Uhr für Verkehrsbeeinträchtigungen auf der B3. Der Zugverkehr musste teilweise gestoppt und die Gleise gesperrt werden. Von einem Polizeihubschrauber aus wurde das Tier beobachtet.

Etwa eine Stunde lang war das Rind in einem Maisfeld unterwegs, gegen 11.40 Uhr machte es sich dann auf den Weg in Richtung eines Feldwegs. Dort endete der Ausflug: Laut Angaben der Polizei wurde das Rind erschossen. Menschen kamen bei dem rund zweistündigen Einsatz nicht zu Schaden.

ots/BNN