Klimaschutzaktion "Earth Hour" in Freiburg
Wie am Freiburger Rathaus gehen auch in der Region um 20.30 Uhr viele Lichter aus. | Foto: Patrick Seeger/Archiv

Vom Turmberg bis zum Schloss

Für die „Earth Hour“ gehen in der Region viele Lichter aus

Anzeige

Eine Stunde Dunkelheit für den Klimaschutz – an dieser Aktion der Umweltstiftung WWF beteiligen sich in der Region von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr zahlreiche öffentliche Einrichtungen sowie Unternehmen. Vom Karlsruher Turmberg bis zum Rastatter Schloss werden die Lichter ausgeschaltet, um ein Zeichen zu setzen.

Auch private Haushalte können sich spontan an der Aktion beteiligen. Die „Earth Hour“ wurde nach WWF-Angaben in Australien aus der Taufe gehoben: „Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten ‚Earth Hour‘ teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen“, heißt es bei der Umweltstiftung. Bereits ein Jahr später habe die „Earth Hour“ 370 Städte in 35 Ländern erreicht. Hier listen wir jene Orte auf, die sich beim WWF für die Aktion angemeldet haben.


Große Beteiligung in Karlsruhe

In Karlsruhe werden folgende Gebäude dunkel werden, berichten die Stadtwerke: Turmberg, Kirche St. Bernhard am Durlacher Tor, Naturkundemuseum am Friedrichsplatz, Heizkraftwerk West im Rheinhafen,  L-Bank am Schlossplatz, Kaufhaus Breuninger, Heinrich Heine GmbH und die evangelische Laurentiusgemeinde Hagsfeld.

Ettlingen mit von der Partie bei Earth Hour

In Ettlingen beteiligen sich nach eigenen Angaben die Volksbank sowie das Rathaus, Martinskirche, Herz- Jesu-Kirche, Bismarckturm und die Schillerschule. Ausgeschaltet werden auch die Bodenstrahler an der Schlossaußenstraße sowie das Gebäude Kronenstraße 26.

Auch Pforzheim löscht die Lichter

In Pforzheim gehen hier die Lichter aus: Altes und Neues Rathaus, Stadtbibliothek, Stadttheater, Lichtstehlen auf dem Wallberg, Pforzheimer Brücken und Kirchen, Bäuerliches Museum in Eutingen.

Bad Herrenalb setzt ein Zeichen

In Bad Herrenalb beteiligen sich folgende Einrichtung an der Klimaschutz-Aktion:  Klosterkirche, Klosterscheuer, St. Bernhard-Kirche sowie das Hotel Schwarzwald-Panorama.

Großes Thema auch in Baden-Baden

In Baden-Baden wird der Klimaschutz schon seit langem großgeschrieben, was auch die Beteiligung an der „Earth Hour“ zeigt: Dunkel werden Rathaus, Kirchen, Theater, Kurhaus und Trinkhalle, Schloss Solms, IN VIA, Mehrgenerationen-Wohnprojekt, Innerstädtische Baumanstrahlung, Oosbachbeleuchtung beim Hamiltonpark, Beleuchtung der Skulpturen in der Lichtentaler Allee und im Rotenbachtal, Schloss und Kongresszentrum.

Bühl und Graben-Neudorf sind auch dabei

In Bühl gehen die Lichter hier aus: Kirche St. Peter und Paul, Turm Rathaus I, Kirche St. Maria, Burgruine Alt-Windeck,  Kirche St. Carolus. In Graben-Neudorf wird das Rathaus dunkel, wie aus der Übersichtskarte zur „Earth Hour“ hervorgeht.