Emotionale Geschichten präsentiert Sänger Marc Marshall in einer neuen Ausgabe seiner TV-Sendung "Herzschlag-Momente" im SWR Fernsehen.
Emotionale Geschichten präsentiert Sänger Marc Marshall in einer neuen Ausgabe seiner TV-Sendung "Herzschlag-Momente" im SWR Fernsehen. | Foto: Bernd Kamleitner

Emotionale Erlebnisse

Marc Marshall präsentiert „Herzschlag-Momente“ im Fernsehen

Anzeige

Erst war es eine Idee, dann wurde daraus ein Album, darauf folgte eine Tour und eine TV-Sendung. Jetzt geht die Geschichte von Marc Marshall und seinen „Herzschlag-Momenten“ weiter. Am Samstag, 3. August, 21.50 Uhr läuft im SWR Fernsehen nach fast zweijähriger Pause die zweite Folge in diesem Format. Wenn es nach dem Sänger geht, können weitere folgen: „Das Konzept ist wie auf mich zugeschnitten“, sagt er im BNN-Gespräch. Drei Zutaten machen es aus: Es geht ums Zuhören, Reden und Singen.

Geschichten sind mit einem Song verbunden

Vor zwei Jahren hat Marshall begonnen, Fans zu bitten, ihm emotionale Erlebnisse mitzuteilen – persönliche Herzschlag-Momente, die mit einem Lied verbunden sind. Wie viele sich darauf gemeldet haben, das hat ihn erstaunt. Auf der damaligen Tournee lud er einige Briefschreiber ein, die dann vor Publikum ihre Geschichte vorgelesen haben. „Am Anfang war ich etwas verunsichert, welche Wirkung das auf das Publikum haben würde“, erinnert er sich. Doch die Sorge war unbegründet. Die Menschen, die offen über ihre Erlebnis berichteten, wurden für ihren Mut belohnt.

„Ich glaube, es gibt eine große Sehnsucht, sich auf ein Schicksal einzulassen und den Betroffenen zuzuhören“, meint Marshall. Sein Vorschlag, daraus eine TV-Sendung zu machen, wurde schließlich vom SWR aufgegriffen.

Marshall interpretiert Lieder von Grönemeyer und Bushido

Sechs Gäste wurden für die zweite Sendung eingeladen, die im Studio in Baden-Baden aufgezeichnet wurde. Für eine Frau, die mit ihrem Mann den Bruder beim Sterben begleitete, singt Marshall „Der Weg“ von Herbert Grönemeyer. „Das war auch für mich ein Herzschlag-Moment“, gibt er zu.

Das war auch für mich ein Herzschlag-Moment

Eine junge Frau übersetzt den Song „Wärst Du immer noch hier“ von Rapper Bushido in Gebärdensprache, während Marc Marshall den Text spricht. Besonders bewegend ist der Auftritt von Elke Jung aus Bad Schönborn. Sie hat einen fünfseitigen Brief geschrieben. Trotz mehrer Schicksalsschläge gibt sie nicht auf und singt mit Marc Marshall und Band eines seiner Lieder vom Herzschlag-Album, das Mut macht: „Lust auf mehr“.