Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl in der Saison 2019/20
Führungswechsel bei den Bisons Bühl: Für den bisherigen Cheftrainer Johan Verstappen (Mitte) rückt nun dessen bisheriger Assistent Alejandro Kolevich (hinten links) in die Verantwortung. | Foto: Steuerer

Aus bei den Bisons

Volleyball-Bundesligist Bühl entlässt Trainer Verstappen

Anzeige

Mit großen Hoffnungen gab Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl vor einem Jahr die Verpflichtung des neuen Cheftrainers Johan Verstappen bekannt. Doch das längerfristig angelegte Projekt mit dem Niederländer ist bereits zur Mitte der Saison 2019/20 gescheitert.

Verstappen hat sich gerade von einer Hüftoperation im Dezember erholt, da muss der Niederländer ein weiteres unerfreuliches Erlebnis verarbeiten. Aus Sicht des 49-Jährigen völlig überraschend gab Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl am Freitagabend die sofortige Trennung von seinem Cheftrainer bekannt. Verstappen, der keinerlei Kommentar zu der jüngsten Entwicklung abgeben wollte, war Anfang Februar 2019 als Nachfolger des über acht Jahre in Bühl tätigen Argentiniers Ruben Wolochin präsentiert worden.

Immer aktuelle Nachrichten rund um den regionalen, nationalen und internationalen Sport auf bnn.de 

Mit dem vorherigen U20-Nationaltrainer wollten die Bühler frischen Wind in den Club bringen – gepaart mit mehr Ertrag auf dem Spielfeld und einer besser besuchten Tribüne in der Großsporthalle. Die Realität im elften Erstliga-Jahr sieht anders aus, punktgleich mit dem insolventen Schlusslicht Eltmann liegen die Bisons am Tabellenende und müssen gar um den Verbleib in der Beletage bangen. Diese alarmierende Momentaufnahme ließ die Verantwortlichen nun handeln.

Mehr zum Thema: Japan-Star Yanagida kehrt nach Bühl zurück

Assistent Kolevich übernimmt Verantwortung

„Alejandro Kolevich ist ab sofort der neue Headcoach und erhält unsere volle Unterstützung, um die Kehrtwende einzuleiten“, teilte Bisons-Geschäftsführer Achim Kammerer mit. Der 31 Jahre alte Kolevich, der bereits seinem argentinischen Landsmann Wolochin assistierte, hatte Verstappen während dessen Abwesenheit vor Weihnachten vertreten. Da habe er „gezeigt, dass er ein Team verantwortlich führen kann“, meinte Kammerer über den nun zum Chef beförderten Kolevich, der bei seinem Debüt an diesem Samstag (20 Uhr) auf die United Volleys Frankfurt trifft.