Blaulicht Polizei
Der 33-jährige Tatverdächtige nannte der Polizei auch einen 21-jährigen Komplizen. | Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Einbruch und Diebstahl

33-Jähriger aus dem Enzkreis soll neben Internetbetrug noch mehr auf dem Kerbholz haben

Anzeige

Für fünf Einbrüche, zehn Diebstähle und mehrfachen Internetbetrug soll ein 33-Jähriger im Enzkreis verantwortlich sein. Ermittlungen zufolge soll der Verdächtige zwischen Juni und November 2019 Bargeld, Fahrräder, Werkzeuge sowie persönliche Dokumente entwendet haben.

Mit den persönlichen Dokumenten habe er der Polizei zufolge widerrechtlich Dienstleistungen über das Internet bezogen.

Der Verdächtige gestand laut Polizei die Anschuldigungen und nannte einen 21-jährigen Mann, der ebenfalls an einem Einbruch beteiligt gewesen sein soll. Auch dieser bestätigte die Anschuldigungen.

Bei den insgesamt 35 geschädigten Personen ist ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro entstanden. Teile des Diebesgutes wurden wiedergefunden und den rechtmäßigen Besitzern zurück gegeben. Die Staatsanwaltschaft prüft den Fall.

dpa/lsw