Frank Spottek (rechts) bei seiner Rede nach der Wiederwahl als Bürgermeister in Tiefenbronn. | Foto: Ronge

Bürgermeisterwahl Tiefenbronn

Bürgermeister Frank Spottek wertet Wahlbeteiligung als Erfolg

Anzeige

Frank Spottek hat bei der Bürgermeisterwahl in Tiefenbronn 97,6 Prozent der gültigen Stimmen erhalten. Der Amtsinhaber war der einzige Kandidat beim Urnengang am Sonntag. Die Wahlbeteiligung lag laut vorläufigem amtlichen Endergebnis bei 38,8 Prozent.

Spottek wertete die Zahlen angesichts der Situation ohne Gegenkandidat als Rückenwind für seine politische Arbeit. Er sieht sich in seinem Kurs bestätigt, den er in den kommenden acht Jahren fortsetzen will. Das sagte er nach der Ergebnisverkündung im Bürger- und Kulturhaus Rose.

Frank Spottek (46) ist seit 2012 Bürgermeister in Tiefenbronn. Damals war er einer von sechs Kandidaten und wurde im ersten Wahlgang mit über 78 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Friedrich Sämann gewählt. 2015 zog er mit seiner Frau und den Kindern in den Ortsteil Lehningen. Der Diplom-Verwaltungswirt sitzt seit vergangenem Jahr auch im Kreistag, dort ist er Teil der Fraktion der Freien Wähler.