Foto: Hora

Nach Spielplatzbesuch

Familie vergisst Sohn auf Parkplatz in Illingen

Anzeige

Auf einem Parkplatz nahe dem Klostersee in Illingen (Enzkreis) hat eine Familie aus der Schweiz am Samstagnachmittag ihren neunjährigen Sohn vergessen. Verzweifelt habe dieser sich an eine Frau gewandt und erzählt, dass seine Eltern ohne ihn weggefahren seien, heißt es von der Polizei.

Den Beamten erzählte der Junge, dass er mit seiner Mutter, Geschwistern, seiner Tante und Cousinen auf dem Waldspielplatz gewesen sei. Plötzlich habe er bemerkt, dass alle weg waren – und die Autos ebenfalls. Mit Hilfe eines Telefonbucheintrags ermittelte die Polizei die Tante des Jungen und meldete sich bei ihr.

Den Überblick verloren

Gemeinsam mit der Mutter des Jungen traf sich die Tante dann an einem verabredeten Treffpunkt mit der Polizei, um den Jungen wieder in Empfang zu nehmen. Offenbar hatten die Mütter mit ihren neun Kindern auf dem Spielplatz kurzzeitig den Überblick verloren, heißt es von der Polizei.

Etwas Gutes habe der Vorfall aber auch gehabt, schreibt die Polizei in der Meldung: „Das Kind erzählte den beiden Frauen freudestrahlend von seiner kurzen Spritztour in einem deutschen Polizeiauto“.

(ots/bnn)