Mit dem Messer hat ein Mann im März seine Frau auf einer Straße in Heimsheim angegriffen. Der Fall wird nun genauso vor Gericht behandelt wie die Messerattacke in Mühlacker. Archivfoto: Recken

Gewalttätiger Mann vor Gericht

Im Streit zum Messer gegriffen

Anzeige

Der Mann aus Afghanistan, der wie berichtet am 29. März in Heimsheim seine von ihm getrennt lebende Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt hat, muss sich wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung am Mittwoch, 5. September, vor dem Schwurgericht am Landgericht Karlsruhe verantworten.

Fortsetzungstermine sind für den 6. und 13. September (jeweils ab 9 Uhr im Schwurgerichtssaal) vorgesehen.

Frau mit Schnittwunden ins Krankenhaus gebracht

Wie berichtet, wurde die 28-jährige Frau, die ebenfalls aus Afghanistan stammt, nach der Tat in der Mönsheimer Straße mit erheblichen Schnittwunden aufgefunden. Ein Rettungsteam brachte sie ins Krankenhaus. Akute Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Der vier Jahre ältere Ehemann wurde kurz danach von Beamten des Polizeipostens Heimsheim nach einer Fahndung festgenommen.

Mann räumte die Tat ein

Wie die Polizei damals mitteilte, räumte der Mann in der Untersuchungshaft die Tat mit Hilfe eines Dolmetschers ein, kurz vor der Messerattacke war es wohl zu Beziehungsstreitigkeiten gekommen. Schon früher soll der Mann seine Frau misshandelt und im April 2017 in einer Flüchtlingsunterkunft in Heimsheim geprügelt haben. Deshalb wurde er im Januar 2018 vom Amtsgericht Heimsheim zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten auf Bewährung verurteilt. Mit der Messerattacke hat der 32-Jährige gegen seine Bewährungsauflage verstoßen.

Frau mehrmals misshandelt

Wie bei der Verhandlung in Maulbronn herauskam, hat der Mann auch schon vor der Flucht aus Afghanistan seine Frau misshandelt. Das Paar hat drei Kinder und ist im November 2015 nach Deutschland gekommen. Die 28-Jährige hatte sich von ihrem Mann getrennt, lebte in der Mönsheimer Straße, während ihr Mann in Tiefenbronn wohnte.

Fall von Mühlacker wird ab Ende September verhandelt

Ein ähnlicher Fall wie der in Heimsheim wird ab Ende September ebenfalls vor Gericht verhandelt: Der 41-Jährige Syrer, der am 2. März wie berichtet seine ebenfalls von ihm getrennt lebende Frau in Mühlacker mit dem Messer angegriffen und getötet hat, muss sich vor dem Schwurgericht am Landgericht Karlsruhe verantworten. Die Verhandlung beginnt am 25. September und wird am 28. September und 5. Oktober (jeweils ab 9 Uhr) fortgesetzt.