Faust eines Mannes vor einer zusammengekauerten Frau
Ein Beziehungsstreit hat in der Nacht auf Sonntag zunächst auf dem Mühlacker Straßenfest die Polizei beschäftigt, ehe der Konflikt im Krankenhaus in einer Schlägerei endete. | Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Betrunken und berauscht

Beziehungsstreit auf Mühlacker Straßenfest endet in Schlägerei im Wartezimmer

Anzeige

Ein Beziehungsstreit hat in der Nacht auf Sonntag zunächst auf dem Mühlacker Straßenfest die Polizei beschäftigt, ehe der Konflikt im Krankenhaus in einer Schlägerei endete.

Ein 22-Jähriger soll gegen 0.45 Uhr seine 20-jährige Ex-Freundin und den 45-jährigen Vater ihres neuen Freundes ins Gesicht geschlagen haben. Der Schläger flüchtete zunächst. Während der 45-Jährige eine Platzwunde davontrug, erlitt die 20-Jährige einen Schock und kam in die Klinik. Vor Ort sprachen Beamte des Mühlacker Polizeireviers zwei Platzverweise aus.

Streit geht in Klinik weiter

Gegen 2.20 Uhr meldete dann die Pforte des Krankenhauses in der Senderstadt eine Schlägerei. Im Wartezimmer waren die zuvor Beteiligten sowie ein 26-jähriger Zeuge der Schlägerei auf dem Straßenfest erneut aufeinander getroffen. Diesmal soll der betrunkene und berauschte 26-Jährige auf den 22-Jährigen Ex-Freund der jungen Frau eingeschlagen haben. Der Mann musste einige Stunden in der Zelle verbringen.

pol/ BNN