Ein Mann wirft einen Wahlbrief in eine Wahlurne
Ein Mann wirft einen Wahlbrief für die Kommunalwahl in Baden-Württemberg in eine Wahlurne. | Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Illingen

Wahlpanne im Enzkreis: Stimmen wurden nicht ausgezählt

Anzeige

Bei den Wahlen am Sonntag hat es im Illinger Rathaus eine Auszählpanne gegeben: Nachträglich wurde festgestellt, dass zwei Wahlurnen nicht geöffnet und die darin befindlichen Stimmzettel für die Europa- beziehungsweise die Kommunalwahlen nicht gewertet wurden.

In einer am Mittwoch auf der Homepage der Gemeinde verbreiteten Verlautbarung wurde der „bedauerliche Fehler“ eingeräumt und erklärt, dass das vorläufige Ergebnis aller drei Wahlarten (Europawahl, Kreistag, Gemeinderat) in Illingen berichtigt werden müsse. Wörtlich heißt es: „Alle Beteiligten bedauern diesen Vorfall außerordentlich und entschuldigen sich auch hiermit bei den betroffenen Personen, sowie den Parteien, Wählervereinigungen und Wählern“.

Korrigierte Ergebnisse werden bald veröffentlicht

Trotz des Status bislang nur vorläufiger Ergebnisse, würden die Bürger und Kandidaten doch auf diese Veröffentlichungen vertrauen, weshalb „sich derartige Vorkommnisse generell nicht ereignen sollten“. Die korrigierten Ergebnisse würden schnellstmöglich nach Abstimmung mit der Kommunalaufsicht veröffentlicht.


BNN