Kriminalstatistik Polizei
Mehrere Sportvereine im Enzkreis sind in kurzer Folge Opfer von Einbrüchen und Diebstählen geworden. | Foto: Bodo Marks

Mehrere Einbrüche

Sportvereine im Enzkreis im Visier von Dieben

Anzeige

Mehrere Sportvereine im Enzkreis sind in kurzer Folge Opfer von Einbrüchen und Diebstählen geworden. Wie der SV Ottenhausen Dienstagnacht gegen 0 Uhr auf seiner Facebook-Seite bekanntgab, trieben Langfinger während des abendlichen Trainingsbetriebes in Straubenhardt am 19. März ihr Unwesen.

„Der Raub wurde gezielt auf unsere Kabinen durchgeführt. Die Täter kamen in einem dunklen Kleinwagen ans Vereinsgelände“, schreibt der Verein. Das Licht sei bis zum Beginn der Flucht abgeschaltet gewesen. Da das Clubhaus am Hang liege, sei wohl auch kein laufender Motor notwendig gewesen, um nahezu unbemerkt ans Vereinsheim zu kommen, vermuten die Geschädigten. Betroffene sollten sich unter dem Online-Post melden, so dass von den Tätern ein Profil erstellt werden könne, bittet der Verein.

Neben dem SV Ottenhausen wurden auch die Mitglieder der Sportfreunde Feldrennach, der Spvgg Conweiler Schwann und des VfR Ittersbach in dieser Woche Opfer von Diebeszügen. „Insbesondere hatten es die Langfinger auf Smartphones und Bargeld abgesehen“, informiert die Polizei.

Da in jüngster Zeit in der Region vermehrt solcher Diebstähle gemeldet wurden, bittet das Polizeipräsidium Karlsruhe um erhöhte Wachsamkeit. Es empfehle sich, die Wertsachen in den Kabinen nicht unbewacht zurückzulassen oder sie in Obhut zu geben. Die Räume sollten zudem immer verschlossen werden. Bei verdächtigen Wahrnehmungen bittet die Polizei um Verständigung über den Notruf 110.